News

Bildquelle: imago/Matthias Koch

DFB-Strafen im Juni 2023 1.631 vom 06.07.2023, 00:43 Uhr


Juni 2023: DFB-Sportgericht spricht Strafen in Höhe von 1169510 Euro aus

vom 06.07.2023, 00:43 Uhr

Das DFB-Sportgericht arbeitet die "Pyro-Vergehen" der vergangen Saison weiter auf und hat im Juni 2023 Geldstrafen von über 1,1 Millionen Euro ausgesprochen. Insgesamt verhängte der DFB alleine im Juni 63 Strafen in Gesamthöhe von 1.169.510€. 

Hansa Rostock zündet auf St. Pauli | Bildquelle @fussball_freund

Die höchste Strafe in Juni 2023 wurde an den FC Hansa Rostock verhängt, der für die Vorfälle beim Auswärtsspiel auf St. Pauli 150.000€ zahlen und in Zukunft zahlreiche Auflagen erfüllen muss. In der Hinrunde der kommenden Saison muss der FC Hansa zu Auswärtsspielen mindestens sechs eigene Ordner insbesondere zum Schutz der sanitären Anlagen mitnehmen. Diese Vorgabe gilt für alle Liga- und Pokalspiele beim FC St. Pauli sogar bis Ende der Spielzeit 2024/2025, ebenso wie die Auflage, dass Eintrittskarten für alle Liga- und Pokalspiele auf St. Pauli bis dahin nur an Rostocker Vereinsmitglieder im Einzelverkauf abgegeben werden dürfen.

Die 10 höchsten DFB-Strafen im Juni 2023: 

VereinStrafeGrundLink
FC Hansa Rostock150.000€ + AuflagenPyrotechnik und Raketen, zerstörte Toilettenanlagen und geworfene Keramik-Teile auf St. Paulizur Strafe
Borussia Mönchengladbach133.750€Pyrotechnik in Mainz und in Kölnzur Strafe
1. FC Nürnberg73.950€Pyrotechnik beim Derby in Fürthzur Strafe
1. FC Saarbrücken67.500€Pyro-Shows beim Heimspiel gegen Dresdenzur Strafe
FC Schalke 0451.050€Pyrotechnik in Bochum, Becherwürfe in Hoffenheim sowie gegen Bremen und Hertha BSCzur Strafe
FC Hansa Rostock49.800€Pyrotechnik gegen Darmstadt, Böller in Magdeburgzur Strafe
Werder Bremen40.000€Pyrotechnik in Mönchengladbach, Mainz, in Berlin sowie beim Heimspiel gegen Freiburgzur Strafe
SpVgg Fürth29.250€Pyrotechnik beim Derby gegen Fürthzur Strafe
Dynamo Dresden28.600€Pyrotechnik, geworfene Gegenstände und diskriminierende Banner beim Heimspiel gegen Auezur Strafe

 

Auch im Juli hat der Verband bereits zahlreiche und zum Teil drastische Strafen verhängt. So erwischte es beispielsweise den VfB Stuttgart, der für 164 abgebrannte Bengalos beim DFB-Pokalspiel in Nürnberg und die beiden Pyro-Shows in der Cannstatter Kurve gegen den FC Bayern mit insgesamt 85 pyrptechnischen Gegenständen belangt wird, mit einer Geldstrafe in Höhe von 249.000€. 

Stuttgart zündet gegen Bayern München | Bildquelle www.cannstatter-kurve.de

Darüber hinaus hat das DFB-Sportgericht die Strafen für das Stadtderby zwischen dem Hamburger SV und dem FC St. Pauli bekannt gegeben. Während der FC St. Pauli "nur" eine Strafe in Höhe von 117.250€ zahlen muss, wird der HSV mit einer Geldstrafe in Höhe von 164.280€ belangt. Dem DFB zufolge wurden beim Derby im Hamburger Volkspark von beiden Fanlagern insgesamt 366 Bengalische Feuer, Rauchkörper, Böller und Blinker sowie fünf Feuerwerksbatterien und 35 Raketen gezündet. 

Die höchsten Strafen im Juli 2023: 

VereinStrafeGrundLink
VfB Stuttgart249.000€Pyrotechnik in Nürnberg und Pyro-Shows gegen Bayern München zur Strafe
Hamburger SV164.280€Pyrotechnik beim Stadtderby gegen St. Paulizur Strafe
FC St. Pauli117.250€Pyrotechnik beim Stadtderby beim HSVzur Strafe

 

» Zu den DFB-Strafen «

Mit der Strafe vom Stadtderby rückt der Hamburger SV in der Strafen-Tabelle bis auf knapp 8.000€ an den derzeitigen Spitzenreiter Eintracht Frankfurt ran. Den HSV erwarten allerdings noch Strafen vom Platzsturm in Sandhausen sowie den beiden Relegationsspielen gegen den VfB Stuttgart. 

In der aktuellen Saison werden die vom DFB verhängten Strafen einen neuen Rekord aufstellen und den bisherigen Höchstwert aus der Saison 2018/19 (3.303.207€) voraussichtlich mehr als Verdoppeln. Bereits jetzt (Stand 05.07.2023) verhängte der DFB Strafen in einer Gesamthöhe von 6.223.110€. 

» Zur Strafen-Tabelle «

 

Bildquelle Titelbild: imago/Matthias Koch

Kommentare (Kommentar schreiben)

Kommentar schreiben

Bild anhängen

Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen
Mehr zum Thema
FC Hansa Rostock
Gründung: 28.12.1965
Mitglieder: 23.700
Mehr Infos auf der Vereinsseite

FC Hansa Rostock
Gründung: 28.12.1965
Mitglieder: 23.700


Mehr Infos auf der Vereinsseite