Bild/News einsenden  

 
Geldstrafe für den SSV Ulm 1846
geahndete Vorfälle: 1
5.000€
20.02.2024

Das DFB-Sportgericht hat den SSV Ulm 1846 Fußball wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans mit einer Geldstrafe in Höhe von 5.000€ belegt. Beim Spiel gegen Freiburg II riefen mehrere Männer aus dem Ulmer Zuschauerbereich einer Frau im Innenraum zweimal einen anstößigen Spruch zu.



Geldstrafe für den 1. FC Saarbrücken
geahndete Vorfälle: 1
13.300€
20.02.2024

Das DFB-Sportgericht hat den 1. FC Saarbrücken wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans mit einer Strafe in Höhe von 13.300€ belegt. Beim DFB-Pokalspiel gegen Eintracht Frankfurt brannten FCS-Fans mindestens 38 pyrotechnische Gegenstände ab. Der Verein kann von der Strafe bis zu 4.430€ für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen verwenden.



Geldstrafe für die SpVgg Unterhaching
geahndete Vorfälle: 1
350€
19.02.2024

Wegen eines gezündeten Bengalos beim Heimspiel gegen Preußen Münster muss die SpVgg Unterhaching eine Strafe in Höhe von 350€ zahlen.



Geldstrafe für Rot-Weiss Essen
geahndete Vorfälle: 1
8.190€
19.02.2024

Das DFB-Sportgericht hat Rot-Weiss Essen wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans mit einer Geldstrafe in Höhe von 8.190€ belegt. Beim Auswärtsspiel in Aue brannten die mitgereisten RWE-Fans insgesamt 16 pyrotechnische Gegenstände ab, weshalb die Partie für mehrere Minuten unterbrochen werden musste. Der Verein kann von der Strafe bis zu 2.700€ für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen verwenden.



Geldstrafe für Borussia Dortmund
geahndete Vorfälle: 1

62.000 €
Bild: www.suedtribuene-dortmund.de
19.02.2024

Das DFB-Sportgericht hat Borussia Dortmund wegen des "unsportlichen Verhaltens" seiner Fans mit einer Geldstrafe in Höhe von 62.000€ belegt. Beim Heimspiel gegen Mainz 05 brannten die BVB-Fans im Rahmen einer Choreografie 50 bengalische Feuer ab, weshalb sich der Anstoß um eine knappe Minute verzögerte. Der BVB kann von der Strafe bis zu 20.500€ für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen verwenden.



Geldstrafe für Borussia Dortmund
geahndete Vorfälle: 1

62.000 €
Bild: www.suedtribuene-dortmund.de
19.02.2024

Das DFB-Sportgericht hat Borussia Dortmund wegen des "unsportlichen Verhaltens" seiner Fans mit einer Geldstrafe in Höhe von 62.000€ belegt. Beim Heimspiel gegen Mainz 05 brannten die BVB-Fans im Rahmen einer Choreografie 50 bengalische Feuer ab, weshalb sich der Anstoß um eine knappe Minute verzögerte. Der BVB kann von der Strafe bis zu 20.500€ für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen verwenden.