DFB Strafen

Auflistung aller Strafen

Bild: imago

Tabelle mit Vereinsvergleich findet ihr in unserer Strafen-Tabelle.

04.03.2020 | 3. Liga

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Informationen zum/zur
300€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Der 1. FC Magdeburg muss eine Strafe in Höhe von 300€ an den DFB zahlen, da ein FCM-Fan beim Spiel gegen Meppen ein Becher auf das Spielfeld geworfen hatte.
Mehr Informationen

03.03.2020 | 3. Liga

Geldstrafe für Cal Zeiss Jena
Informationen zum/zur
12.450€
geahndete Vorfälle: 3

Geldstrafe für Cal Zeiss Jena
Das DFB-Sportgericht hat den FC Carl Zeiss Jena wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans in 3 Fällen zu einer Strafe in Höhe von 12.450€ verurteilt. Beim Heimspiel gegen den Halleschen FC wurden im Jena-Block im Verlaufe der Partie insgesamt 28 pyrotechnische Gegenstände abgebrannt. Außerdem wurde ein Laserpointer eingesetzt und Becher geworfen.. Nach Abpfiff der Partie haben weiterhin 5 Personen den Innenraum betreten. Da insgesamt 3 Täter ermittelt werden konnte, wurde die Strafe um 1.000€ reduziert. Zum Bild
Mehr Informationen

02.03.2020 | 3. Liga

Geldstrafe für die Bayern Amateure
Informationen zum/zur
1.050€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für die Bayern Amateure
Das DFB-Sportgericht hat die Bayern Amateure wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans zu einer Strafe in Höhe von 1.050€ verurteilt. Beim Heimspiel gegen Würzburg wurden in der Stehhalle mindestens 4 pyrotechnische Gegenstände gezündet. Da ein Täter ermittelt werden konnte, wurde die Geldstrafe von 1.400€ auf 1.050€ reduziert. Zum Bild
Mehr Informationen

02.03.2020 | 3. Liga

Geldstrafe für Preußen Münster
Informationen zum/zur
1.750€
geahndete Vorfälle: 2

Geldstrafe für Preußen Münster
Das DFB-Sportgericht hat den SC Preußen Münster wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans in zwei Fällen mit einer Geldstrafe in Höhe von 1.750€ belegt. Bei den Auswärtsspielen in Jena (ein Rauchtopf) und in Kaiserslautern (mind. 4 pyrotechnische Gegenstände) abgebrannt. Zum Bild
Mehr Informationen

28.02.2020 | 3. Liga

Geldstrafe für den 1. FC Kaiserslautern
Informationen zum/zur
600€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für den 1. FC Kaiserslautern
Der 1. FC Kaiserslautern muss eine Strafe in Höhe von 600 Euro zahlen, da beim Heimspiel gegen Großaspach ein Feuerzeug sowie eine Batterie auf das Spielfeld geworfen wurden.
Mehr Informationen

21.02.2020 | 1. Liga

Blocksperre und Geldstrafe für Borussia Dortmund
Informationen zum/zur
147.444€
geahndete Vorfälle: 1

Blocksperre und Geldstrafe für Borussia Dortmund
Das DFB-Sportgericht hat Borussia Dortmund wegen des Fehlverhaltens zu einer Geldstrafe in Höhe von 50.000€ verurteilt. Darüber hinaus darf der BVB in den kommenden zwei Spielzeiten keine Tickets für den Gästeblock in Sinsheim verkaufen und hat die TSG für die fehlenden Zuschauereinnahmen zu entschädigen. Damit widerruft das Sportgericht die zuvor auf Bewährung ausgesprochene Strafe gegen Borussia Dortmund. Beim Auswärtsspiel bei der TSG Hoffenheim wurde Dietmar Hopp abermals durch Plakate, Spruchbändern und Gesängen beleidigt. Der Verein kann von der Strafe 17.000 Euro für sicherheitstechnische und gewaltpräventive Maßnahmen aufwenden. Zum Bild
Mehr Informationen

18.02.2020 | 3. Liga

Geldstrafe für den Hal#
Informationen zum/zur
13.250€
geahndete Vorfälle: 2

Geldstrafe für den Hal#
Das DFB-Sportgericht hat den Halleschen FC wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans in 2 Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 13.250€ belegt. Beim Auswärtsspiel in Jena wurden im Gästeblock im Verlauf der Partie mindestens 30 pyrotechnische Gegenstände abgebrannt. Darüber hinaus öffneten Hallenser Fans ein Tor zum Innenraum. Dieser konnte allerdings nicht betreten werden, da die Fans von Ordnungskräften zurückgedrängt wurden. Der HFC kann von der Strafe 4.400€ für sicherheitstechnische und gewaltpräventive Maßnahmen verwenden. Zum Bild
Mehr Informationen

18.02.2020 | 2. Liga

Geldstrafe für den 1. FC Nürnberg
Informationen zum/zur
32.700€
geahndete Vorfälle: 2

Geldstrafe für den 1. FC Nürnberg
Das DFB-Sportgericht hat den 1. FC Nürnberg wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans in 2 Fällen mit einer Geldstrafe in Höhe von 32.700€ belegt. Beim Heimspiel gegen Karlsruhe wurden im Heimbereich mindestens 26 pyrotechnische Gegenstände abgebrannt. Darüber hinaus zündeten Nürnberg-Fans beim Spiel in Aue mindestens 21 Bengalos und 3 Rauchtöpfe, weshalb die Partie für rund 1:45 Minute unterbrochen werden musste. Der Glubb kann von der Strafe 10.900€ für sicherheitstechnische und gewaltpräventive Maßnahmen aufwenden. Zum Bild
Mehr Informationen

12.02.2020 | 3. Liga

Geldstrafe für 1860 München
Informationen zum/zur
10.200€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für 1860 München
Das DFB-Sportgericht hat den TSV 1860 München wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans mit einer Geldstrafe in Höhe von 10.200€ belegt. Beim Auswärtsspiel in Münster wurden im Gästeblock mindestens 20 Bengalos, 7 Rauchtöpfe sowie eine Rakete gezündet. Von der Strafe kann der Verein 3.400€ für sicherheitstechnische und gewaltpräventive Maßnahmen verwenden. Zum Bild
Mehr Informationen

12.02.2020 | 3. Liga

Geldstrafe für Cal Zeiss Jena
Informationen zum/zur
14.700€
geahndete Vorfälle: 2

Geldstrafe für Cal Zeiss Jena
Das DFB-Sportgericht hat den FC Carl Zeiss Jena wegen des "unsportlichen Verhaltens" seiner Fans in 2 Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 14.700€ verurteilt. Beim Auswärtsspiel beim KFC Uerdingen in Düsseldorf wurden im Gästeblock mindestens 30 Bengalos abgebrannt. Darüber hinaus wurden in Ingolstadt mindestens 12 pyrotechnische Gegenstände gezündet. Zum Bild
Mehr Informationen

11.02.2020 | 1. Liga

Geldstrafe für Schalke 04
Informationen zum/zur
50.000€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für Schalke 04
Das DFB-Sportgericht hat den FC Schalke 04 wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans zu einer Strafe in Höhe von 50.000€ verurteilt. Beim DFB-Pokalspiel gegen Hertha BSC sollen Schalke-Fans Affenlaute von sich gegeben haben. Der Verein kann bis zu 16.000€ für konkrete Maßnahmen gegen den Rassismus verwenden.
Mehr Informationen

10.02.2020 | 3. Liga

Geldstrafe für Sonnenhof Großaspach
Informationen zum/zur
210€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für Sonnenhof Großaspach
Das DFB-Sportgericht hat die SG Sonnenhof Großaspach wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe in Höhe von 210€ verurteilt. Beim Auswärtsspiel in Meppen wurden im Gästeblock mindestens zwei pyrotechnische Gegenstände ab, weshalb die Partie für rund eine Minute unterbrochen werden musste. Die ursprüngliche Strafe wurde von 840€ auf 210€ reduziert, da ein Täter ermittelt werden konnte. Zum Bild
Mehr Informationen

*Die Strafen werden zu der Saison hinzugeordnet, in der die Vergehen stattgefunden haben