DFB Strafen

Auflistung aller Strafen

Bild: imago

Tabelle mit Vereinsvergleich findet ihr in unserer Strafen-Tabelle.

19.03.2019 | 3. Liga

Geldstrafe für den FSV Zwickau
Informationen zum/zur
1.400€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für den FSV Zwickau
Für 4 gezündete Rauchtöpfe beim Heimspiel gegen den FC Carl Zeiss Jena muss der FSV Zwickau eine Strafe in Höhe von 1.400€ zahlen.
Mehr Informationen

19.03.2019 | 1. Liga

Geldstrafe für Borussia Mönchengladbach
Informationen zum/zur
80.000€
geahndete Vorfälle: 2

Geldstrafe für Borussia Mönchengladbach
Das DFB-Sportgericht hat Borussia Mönchengladbach wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans in zwei Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 80.000€ verurteilt. Beim Spiel in Dortmund wurden im Gästeblock mindestens 50 bengalische Fackeln abgebrannt. Darüber hinaus detonierten im Innenraum 7 Knallkörper und 3 "Polenböller", wodurch 5 Ordner verletzt wurden. Ein Feuerzeug flog außerdem auf das Spielfeld. Der Verein kann von der Strafe 25.000€ für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen aufwenden. Zum Bild
Mehr Informationen

15.03.2019 | 2. Liga

Geldstrafe für Dynamo Dresden
Informationen zum/zur
40.500€
geahndete Vorfälle: 5

Geldstrafe für Dynamo Dresden
Das DFB-Sportgericht hat Dynamo Dresden wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe in Höhe von 40.500€ verurteilt. Beim Auswärtsspiel auf St. Pauli kam es zu verschiedenen Vorkommnissen: So wurden die sanitären Anlagen im Gästeblock zerstört, ein Spruchband mit diskriminierendem Inhalt sowie ein Hitler-Gruß gezeigt. Darüber hinaus wurde versucht eine Zaunfahne von St. Pauli zu ziehen, weshalb es zu Auseinandersetzungen mit Heim-Fans und Becherwürfen kam. Nach dem Spiel kam es außerdem zu weiteren Auseinandersetzungen mit FCSP-Fans, welche einen massiven Polizeieinsatz zur Folge hatte. Durch den Einsatz von Pfefferspray wurden 6 Polizisten und 25 Dynamo-Fans verletzt. Der Verein kann bis zu 13.500€ für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen aufwenden. Zum Bild
Mehr Informationen

15.03.2019 | 3. Liga

Geldstrafe für den Halleschen FC
Informationen zum/zur
3.650€
geahndete Vorfälle: 3

Geldstrafe für den Halleschen FC
Das DFB-Sportgericht hat den Halleschen FC wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans in 3 Fällen zu einer Strafe in Höhe von 3.650€ belegt. Beim Heimspiel gegen die SF Lotte wurde ein gefüllter Bierbecher auf das Spielfeld geworfen. Darüber hinaus wurde beim Spiel gegen Carl Zeiss Jena ein Bengalo gezündet und mindestens zehn Gegenstände wie Plastikbecher und Feuerzeuge auf das Spielfeld geworfen. Zum Bild
Mehr Informationen

11.03.2019 | 3. Liga

Geldstrafe für Hansa Rostock
Informationen zum/zur
2.000€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für Hansa Rostock
Der FC Hansa Rostock muss eine Strafe in Höhe von 2.000€ zahlen, da beim Spiel in Wiesbaden eine Toilette in Brand gesetzt wurde.
Mehr Informationen

07.03.2019 | 3. Liga

Geldstrafe für den VfR Aalen
Informationen zum/zur
1.000€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für den VfR Aalen
Das DFB-Sportgericht hat den VfR Aalen wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe in Höhe von 1000€ verurteilt. Beim Spiel in Wiesbaden ist zu tätlichen Auseinandersetzungen mit dem Ordnungsdienst gekommen, da die von den Aalener Fans mitgeführten Karabinerhaken im Wiesbadener Stadion untersagt sind.
Mehr Informationen

07.03.2019 | 3. Liga

Geldstrafe für Hansa Rostock
Informationen zum/zur
41.950€
geahndete Vorfälle: 5

Geldstrafe für Hansa Rostock
Das DFB-Sportgericht hat den FC Hansa Rostock wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger in 5 Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 41.950€ verurteilt. Beim DFB-Pokalspiel gegen den 1. FC Nürnberg wurden insgesamt 63 pyrotechnische Gegenstände abgebrannt sowie 4 Gegenstände auf das Spielfeld geworfen. Außerdem betrat eine Person den Innenraum des Stadion. Weiterhin wird das Abbrennen von Pyrotechnik in Jena (23 Bengalos) in Jena bestraft. Darüber hinaus kam es auf der Haupttribüne zu Handgreiflichkeiten, weshalb in der Südkurve beide Fanlager den Innenraum betraten und das Spiel für 6 Minuten unterbrochen werden musste. Bis zu 14.000€ kann der Verein für die Modernisierung der Videotechnik im Ostseestadion aufwenden. Zum Bild
Mehr Informationen

06.03.2019 | 2. Liga

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Informationen zum/zur
66.600€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Der 1. FC Magdeburg muss wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans eine Geldstrafe in Höhe von 66.600€ zahlen. Beim Heimspiel gegen Union Berlin wurden im Block U mindestens 90 pyrotechnische Gegenstände gezündet, weshalb die Partie für ca. eine Minute unterbrochen werden musste. Im Laufe der zweiten Halbzeit wurden drei weitere pyrotechnische Gegenstände gezündet. Update 06.03.2019: Der DFB hat dem 1. FC Magdeburg einen Nachlass gewährt. Demnach kann der Verein 22.000€ für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen aufwenden. Zum Bild
Mehr Informationen

01.03.2019 | 2. Liga

Geldstrafe für den 1. FC Heidenheim
Informationen zum/zur
6.480€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für den 1. FC Heidenheim
Das DFB-Sportgericht hat den 1. FC Heidenheim wegen des Fehlverhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe in Höhe von 6.480€ belegt. Beim Heimspiel gegen den SC Paderborn wurden in der Osttribüne insgesamt 18 bengalische Fackeln gezündet, weshalb das Spiel zwei Mal unterbrochen werden musste. Aufgrund einer Täterermittlung wurde die Strafe um 50% reduziert. Zum Bild
Mehr Informationen

20.02.2019 | 3. Liga

Geldstrafe für Hansa Rostock
Informationen zum/zur
350€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für Hansa Rostock
Wegen eines gezündeten Rauchtopfs beim Spiel gegen die SpVgg Unterhaching muss der FC Hansa Rostock eine Strafe in Höhe von 350 € zahlen.
Mehr Informationen

19.02.2019 | 3. Liga

Geldstrafe für den SV Meppen
Informationen zum/zur
300€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für den SV Meppen
Wegen eines geworfenen Bierbechers beim Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern muss der SV Meppen eine Strafe in Höhe von 300 € zahlen.
Mehr Informationen

15.02.2019 | 3. Liga

Geldstrafe für Carl Zeiss Jena
Informationen zum/zur
12.800€
geahndete Vorfälle: 2

Geldstrafe für Carl Zeiss Jena
Das DFB-Sportgericht hat den FC Carl Zeiss Jena wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans in 2 Fällen in Tateinheit mit einem nicht zureichend ausgeführten Ordnungsdienst zu einer Geldstrafe in Höhe von 12.800€ verurteilt. Beim Heimspiel gegen Hansa Rostock kam es auf der Haupttribüne zu Handgreiflichkeiten, weshalb in der Südkurve beide Fanlager den Innenraum betraten und das Spiel für 6 Minuten unterbrochen werden musste. Darüber hinaus wurde der Schiedsrichter mit einem Gegenstand beworfen und mit Bier überschüttet.
Mehr Informationen

*Die Strafen werden zu der Saison hinzugeordnet, in der die Vergehen stattgefunden haben