DFB Strafen

Auflistung aller Strafen

Bild: imago

Fussballmafia.de dokumentiert alle DFB-Strafen seit der Saison 2011/12. Diese Tabelle dient der vollständigen Dokumentation und stellt keine Wertung der Vorkomnisse und geahndeten Vorfälle dar!

Tabelle mit Vereinsvergleich findet ihr in unserer Strafen-Tabelle.

14.06.2024 | 1. Liga

Geldstrafe für Union Berlin
Informationen zum/zur
1.250€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für Union Berlin
Wegen fünf geworfener Getränkebecher in Richtung des Schiedsrichter-Assistenten beim Heimspiel gegen Dortmund wurde der 1. FC Union Berlin mit einer Strafe in Höhe von 1.250€ belegt. Der Verein kann hiervon bis zu 400€ für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen verwenden.
Mehr Informationen

14.06.2024 | 3. Liga

Geldstrafe für den SV Sandhausen
Informationen zum/zur
4.550€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für den SV Sandhausen
Wegen mindestens 13 abgebrannter pyrotechnische Gegenstände beim Spiel in Mannheim wurde der SV Sandhausen mit einer Strafe in Höhe von 4.550€ belegt. Davon kann der Verein bis zu 1.500€ für eigene sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen verwenden.
Mehr Informationen

14.06.2024 | 2. Liga

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
28.000€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Das DFB-Sportgericht hat Eintracht Braunschweig wegen des Abbrennens von mindestens 30 Bengalos und "zwei sogenannten Funkensprüher" beim Spiel in Kiel mit einer Geldstrafe in Höhe von 28.000€ belegt. Hierdurch wurde ein Ordner am Auge verletzt und konnte den Dienst nicht mehr fortsetzen. Der Verein kann von der Strafe bis zu 9.300€ für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen verwenden. Zum Bild
Mehr Informationen

14.06.2024 | 2. Liga

Geldstrafen für Hertha BSC
Informationen zum/zur
9.600€
geahndete Vorfälle: 3

Geldstrafen für Hertha BSC
Das DFB-Sportgericht hat Hertha BSC wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans in drei Fällen mit Geldstrafen in Höhe von 9.600€ belegt. Beim DFB-Pokalspiel gegen Kaiserslautern brannten Berliner Fans mindestens zwei Bengalische Feuer ab, die Strafe hierfür beträgt 300€. Darüber hinaus zündeten die mitgereisten Hertha-Fans zu Beginn in St. Pauli mindestens zehn Rauchtöpfe, weshalb die Partie für rund zwei Minuten unterbrochen werden musste. Die Strafe hierfür beträgt 7.500€. Außerdem wurden beim Spiel gegen Rostock drei pyrotechnische Gegenstände abgebrannt, wofür insgesamt 1.800€ fällig werden. Der Verein kann von der Strafe bis zu 3.200€ für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen verwenden. Zum Bild
Mehr Informationen

14.06.2024 | 2. Liga

Geldstrafe für Hertha BSC
Informationen zum/zur
30.600€
geahndete Vorfälle: 50

Geldstrafe für Hertha BSC
Das DFB-Sportgericht hat Hertha BSC wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans in zwei Fällen mit Geldstrafen in Höhe von 30.600€ belegt. Beim Heimspiel gegen den HSV warfen Hertha-Fans diverse Gegenstände, insbesondere Tennisbälle, auf den Rasen. Der Schiedsrichter verließ mit den Mannschaften nach etwa 20 Minuten Wartezeit das Spielfeld und den Innenraum. Nach weiteren zehn Minuten Wartezeit wurde die Partie nach inzwischen gut dreißigminütiger Unterbrechung fortgesetzt. Während der Unterbrechung zündeten Hertha-Anhänger mindestens einen Blinker. Der Verein kann von der Strafe bis zu 10.000€ für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen oder (davon etwa 9.900€ insbesondere für Fan-Dialoge) verwenden.
Mehr Informationen

12.06.2024 | 2. Liga

Geldstrafe für Holstein Kiel
Informationen zum/zur
24.000€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für Holstein Kiel
Das DFB-Sportgericht hat die KSV Holstein Kiel wegen des Abbrennens von mindestens 31 pyrotechnischen Gegenständen beim Spiel in Berlin mit einer Geldstrafe in Höhe von 24.000€ belegt. Der Verein kann von der Strafe bis zu 8.000€ für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen verwenden. Zum Bild
Mehr Informationen

12.06.2024 | 2. Liga

Geldstrafe für den Karlsruher SC
Informationen zum/zur
9.800€
geahndete Vorfälle: 2

Geldstrafe für den Karlsruher SC
Das DFB-Sportgericht hat den Karlsruher SC wegen des "unsportlichen Verhaltens" seiner Fans in zwei Fällen mit Geldstrafen in Höhe von 9.800€ belegt. Beim Heimspiel gegen Osnabrück warfen KSC-Fans diverse Gegenstände, insbesondere Schokotaler, auf den Rasen. Die Partie musste deswegen für etwa drei Minuten unterbrochen werden. Zudem wurden im KSC-Block insgesamt acht pyrotechnische Gegenstände abgebrannt, die Strafe hierfür beträgt 4.800€. Der Verein kann von der Strafe bis zu 3.200€ für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen oder (davon etwa 1.600€ insbesondere für Fan-Dialoge) verwenden.
Mehr Informationen

11.06.2024 | 2. Liga

Geldstrafe für Hertha BSC
Informationen zum/zur
71.800€
geahndete Vorfälle: 2

Geldstrafe für Hertha BSC
Das DFB-Sportgericht hat Hertha BSC wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans in zwei Fällen mit Geldstrafen in Höhe von 71.800€ belegt. Beim Heimspiel gegen Magdeburg warfen Hertha-Fans diverse Gegenstände, insbesondere Tennisbälle, auf den Rasen. Die Partie musste deswegen zunächst für etwa acht Minuten unterbrochen werden. Anschließend pfiff der Schiedsrichter in Absprache mit beiden Vereinen zur Halbzeitpause. Zudem zündeten Hertha-Anhänger während der Partie mindestens 102 Bengalische Feuer und einen Böller. Die Strafe für die gezündete Pyrotechnik beläuft sich auf 61.800€, für die DFL-Proteste sind 10.000€ fällig. Der Verein kann von der Strafe bis zu 23.500€ für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen oder (davon etwa 3.300€ insbesondere für Fan-Dialoge) verwenden. Zum Bild
Mehr Informationen

11.06.2024 | 2. Liga

Geldstrafe für den VfL Osnabrück
Informationen zum/zur
5.000€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für den VfL Osnabrück
Das DFB-Sportgericht hat den VfL Osnabrück wegen des "unsportlichen Verhaltens" seiner Fans mit einer Geldstrafe in Höhe von 5.000€ belegt. Beim Spiel gegen Karlsruhe warfen Osnabrücker Fans diverse Gegenstände, insbesondere Schokotaler, auf den Rasen, um gegen den Investoreneinstieg in der DFL zu protestieren. Die Partie musste für drei Minuten unterbrochen werden. Der Verein kann von der Strafe bis zu 1.600€ für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen oder insbesondere für Fan-Dialoge verwenden.
Mehr Informationen

10.06.2024 | 2. Liga

Geldstrafe für Holstein Kiel
Informationen zum/zur
9.600€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für Holstein Kiel
Das DFB-Sportgericht hat die KSV Holstein Kiel wegen des Abbrennens von mindestens 16 pyrotechnischen Gegenständen beim Spiel gegen Rostock mit einer Geldstrafe in Höhe von 9.600€ belegt. Der Verein kann von der Strafe bis zu 3.200€ für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen verwenden. Zum Bild
Mehr Informationen

10.06.2024 | 3. Liga

Geldstrafe für Preußen Münster
Informationen zum/zur
2.400€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für Preußen Münster
Das DFB-Sportgericht hat den SC Preußen Münster wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans mit einer Geldstrafe in Höhe von 2.400€ belegt. Beim Auswärtsspiel in Verl brannten Preußen-Fans mindestens sieben pyrotechnische Gegenstände ab. Der Verein kann von der Strafe bis zu 800€ für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen verwenden.
Mehr Informationen

10.06.2024 | 3. Liga

Geldstrafe für den SC Verl
Informationen zum/zur
350€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für den SC Verl
Wegen eines abgebrannten Rauchtopfs beim Spiel gegen Münster muss der SC Verl eine Strafe in Höhe von 350€ zahlen.
Mehr Informationen

*Die Strafen werden zu der Saison hinzugeordnet, in der die Vergehen stattgefunden haben