DFB Strafen

Auflistung aller Strafen

Bild: imago

Tabelle mit Vereinsvergleich findet ihr in unserer Strafen-Tabelle.

06.11.2018 | 1. Liga

Geldstrafe für den SC Freiburg
Informationen zum/zur
1.000€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für den SC Freiburg
Das DFB-Sportgericht hat den SC Freiburg wegen eines Bierbecherwurfes beim Spiel gegen Bayer Leverkusen zu einer Strafe in Höhe von 1.000 € verurteilt. Der Bierbecher hat den Leverkusen-Spieler Wendell nur knapp verfehlt.
Mehr Informationen

06.11.2018 | 3. Liga

Geldstrafe für Carl Zeiss Jena
Informationen zum/zur
2.000€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für Carl Zeiss Jena
Das DFB-Sportgericht hat Carl Zeiss Jena wegen des unsportlichen Verhaltens eines Fans mit einer Geldstrafe in Höhe von 2.000 € belegt. Beim Spiel gegen den Halleschen FC war der Gästespieler Braydon Manu von einem Janaer Zuschauer rassistisch beleidigt worden. Beim Urteil berücksichtigt wird, dass sich der Verein umgehend von der Tat distanziert und sich bei dem betroffenen Spieler entschuldigt hat.
Mehr Informationen

05.11.2018 | 2. Liga

Geldstrafe für den FC St. Pauli
Informationen zum/zur
15.000€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für den FC St. Pauli
Das DFB-Sportgericht hat den FC St. Pauli wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe in Höhe von 15.000 € verurteilt. Beim Stadtderby beim Hamburger SV hatten Pauli-Fans im Gästeblock mindestens 28 Bengalos abgebrannt. Zum Bild
Mehr Informationen

02.11.2018 | 1. Liga

Geldstrafe, Auflage und Teilausschluss auf Bewährung für Borussia Dortmund
Informationen zum/zur
50.000€
geahndete Vorfälle: 2

Geldstrafe, Auflage und Teilausschluss auf Bewährung für Borussia Dortmund
Das DFB-Sportgericht hat Borussia Dortmund wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe in Höhe von 50.000 € verurteilt. Darüber hinaus verhängte der DFB ein Zuschauerteilausschluss auf Bewährung für die kommenden 3 Spielzeiten (!) - bei weiteren Beleidigungen von BVB-Fans gegen Dietmar Hopp werden in den nächsten 3 Jahren keine Gästefans zugelassen - sowie weitere Auflagen: So werden bei Spielen zwischen der TSG Hoffenheim und Borussia Dortmund alle Fan-Utensilien wie Fahnen, Blockfahnen und Doppelhaltern untersagt. Der Verein muss zusätzlich bei Auswärtsspielen in Sinsheim 50 eigene Ordner einsetzen. Zum Bild
Mehr Informationen

02.11.2018 | 3. Liga

Geldstrafe für die Würzburger Kickers
Informationen zum/zur
1.000€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für die Würzburger Kickers
Das Sportgericht des DFB hat die Würzburger Kickers wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger zu einer Geldstrafe in Höhe von 1.000 € verurteilt. Beim Spiel beim TSV 1860 München weigerte sich ein Würzburg-Fan einen in den Zuschauerblock geflogenen Ball zurückzugeben. Es entwickelte sich eine Auseinandersetzung, wobei ein Ordner verletzt wurde.
Mehr Informationen

01.11.2018 | 3. Liga

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
5.500€
geahndete Vorfälle: 2

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Das DFB-Sportgericht hat Eintracht Braunschweig wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans beim Spiel in Meppen zu einer Geldstrafe in Höhe von 5.500 € verurteilt. Zu Beginn der Partie wurden im Gästeblock mindestens 10 pyrotechnische Gegenstände abgebrannt. Darüber hinaus wurde Fanmaterial in Brand gesetzt und die Löscharbeiten der Feuerwehr durch geworfene Becher behindert. Zum Bild
Mehr Informationen

01.11.2018 | 2. Liga

Geldstrafe für den Hamburger SV
Informationen zum/zur
2.250€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für den Hamburger SV
Das DFB-Sportgericht hat den Hamburger SV wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans mit einer Geldstrafe in Höhe von 2.250 € belegt. Beim Stadtderby gegen St. Pauli wurden im Heimblock fünf Bengalos abgebrannt. Zum Bild
Mehr Informationen

30.10.2018 | 3. Liga

Geldstrafe für 1860 München
Informationen zum/zur
3.200€
geahndete Vorfälle: 2

Geldstrafe für 1860 München
Das DFB-Sportgericht hat den TSV 1860 München wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans in zwei Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 3.200 € verurteilt. Beim Spiel in Unterhaching warfen Löwen-Fans mindestens 4 Becher auf den Rasen. Der DFB bestraft außerdem die Proteste gegen Montagsspiele beim Spiel gegen die Würzburger Kickers, als etwa 30 Tennisbälle auf das Spielfeld geworfen wurden. Zum Bild
Mehr Informationen

30.10.2018 | 3. Liga

Geldstrafe für den 1. FC Kaiserslautern
Informationen zum/zur
7.175€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für den 1. FC Kaiserslautern
Das DFB-Sporgericht hat den 1. FC Kaiserslautern wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe in Höhe von 7.175 € verurteilt. Beim Spiel in Jena hatten FCK-Fans insgesamt 14 pyrotechnische Gegenstände abgebrannt. Die Strafe wurde um fast 50 % erhöht, da sich der Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit um ca. 3 Minuten verzögerte. Zum Bild
Mehr Informationen

29.10.2018 | 1. Liga

Geldstrafe für Bayer Leverkusen
Informationen zum/zur
9.750€
geahndete Vorfälle: 2

Geldstrafe für Bayer Leverkusen
Das DFB-Sportgericht hat Bayer Leverkusen wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans beim DFB-Pokalspiel in Pforzheim zu einer Strafe in Höhe von 9.750 € verurteilt. Die Partie musste in der 32. Minute für etwa eineinhalb Minuten unterbrochen werden, da aus dem Leverkusener Block mindestens 30 Papierkugeln und Schnipsel auf das Spielfeld geworfen wurde. Außerdem wurden im Gästeblock mindestens 5 Rauchtöpfe gezündet. Zum Bild
Mehr Informationen

29.10.2018 | 3. Liga

Geldstrafe für den Halleschen FC
Informationen zum/zur
2.100€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für den Halleschen FC
Für das Abbrennen von Pyrotechnik muss der Hallesche FC eine Geldstrafe in Höhe von 2.100 € zahlen. Beim Spiel in Cottbus wurden im Gästeblock vier Bengalos abgebrannt, weshalb das Spiel für etwa 3 Minuten unterbrochen werden musste. Zum Bild
Mehr Informationen

26.10.2018 | 1. Liga

Geldstrafe für den VfL Wolfsburg
Informationen zum/zur
18.000€
geahndete Vorfälle: 2

Geldstrafe für den VfL Wolfsburg
Das DFB-Sportgericht hat den VfL Wolfsburg wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 18.000 € belegt. Beim DFB-Pokalspiel in Elversberg wurden zahlreiche Papierrollen, Papierbänder und Papierschnipsel auf das Spielfeld geworfen, weshalb sich der Anpfiff um ca. 1,5 Minuten verzögerte. Darüber hinaus wurden mindestens 10 Rauchkörper gezündet. Zum Bild
Mehr Informationen

*Die Strafen werden zu der Saison hinzugeordnet, in der die Vergehen stattgefunden haben