News

Bildquelle: Dehli-News.de

Pyro, Flitzer, beleidigende Banner vom 02.08.2018, 11:24 Uhr


DFB legt Strafenkatalog fest

vom 02.08.2018, 11:24 Uhr

Der DFB hat nach den Forderungen der Fanszenen zur Thematik "transparente Sportsgerichtbarkeit" reagiert und einen öffentlichen Strafenkatalog für sogenanntes "unsportliches Verhalten" von der 1. bis zur 3. Liga aufgestellt. Der Deutsche Fußball Bund bestätigte den Bericht der BILD-Zeitung bereits.

Die Strafen zum Abbrennen von Pyrotechnik staffeln sich nun nach Liga, Anzahl der abgebrannten Gegenstände und ob dieser in der gehalten oder abgeschossen werden. Zusätzliche Faktoren bilden etwaige Spielunterbrechungen und erhöhen die Grundstrafe prozentual. Ein Flitzer kostet in der Bundesliga beispielsweise 3.000€.

Der DFB will die Täter
Die Vereine sollen mit drastischen Reduzierungen der Strafen motiviert werden, die Täter zu ermitteln. Sobald ein Täter identifiziert wurde, erhält er bestrafte Verein 25% Erlass, identifiziert der Verein alle Täter sogar bis zu 75%. Die übrige Strafe soll der Verein nach DFB-Wunsch dann auf die identifizierten Täter umlegen. Ein Urteil vom Bundesgerichtshof aus 2016 befürwortet den Anspruch auf Regress. Sollten sich die Täter ehrenamtlich-sozial engagieren, kann die Strafe um weitere 15% reduziert werden.  

Strittig bleiben weiterhin die Strafen für sogenannte Schmähplakate. Ob Plakate beleidigend seien oder der Meinungsfreiheit unterliegen, entscheidet der DFB. Eintracht Frankfurt hat beispielsweise bisher fast 1 Millionen Euro Strafe gezahlt. Eine Übersicht der ewigen Strafentabelle findet ihr hier.

Strafenkatalog | Bildquelle Dr. Andreas Hüttl
Bildquelle Titelbild: Dehli-News.de

Kommentare (Kommentar schreiben)
Dirk Witzler am 04.08.2018 01:23 Uhr:
Hexenjagd!

Kommentar schreiben

Bild anhängen