News

Bildquelle: Pixabey

Fußball-Übertragungen im Free-TV 3.908 vom 03.12.2023, 11:33 Uhr


TV-Übertragungen bis Weihnachten: 11 Spiele live im Free-TV

vom 03.12.2023, 11:33 Uhr

Das Fußballjahr 2023 neigt sich dem Ende zu und geht mit den letzten Spieltagen der Hinrunde sowie dem DFB-Pokal Achtelfinale in die heiße Phase. Bis Weihnachten werden insgesamt noch 11 Spiele live im Free-TV zu sehen sein. 

TV-Kamera in Basel | Bildquelle saison_tagebuch

Neben den zwei Samstagsspielen der 3. Liga und den Topspielen der 2. Bundesliga werden auch drei DFB-Pokalspiele sowie das Bundesliga-Topspiel zwischen Bayern München und dem VfB Stuttgart live im Free-TV übertragen. Darüber hinaus zeigt RTL das Europa League Spiel des SC Freiburg bei West Ham United. Noch bevor die Gruppenphasen der europäischen Wettbewerbe abgeschlossen sind, wissen mit Ausnahme von Union Berlin alle Bundesligisten, dass sie in ihren Europapokal-Wettbewerb überwintern werden. 

Drei DFB-Pokal Partien live im Free-TV

Im Achtelfinale des DFB-Pokals werden am Dienstag (05. Dezember 2023) die Partien zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und dem 1. FC Nürnberg (18:00 Uhr) sowie Borussia Mönchengladbach gegen den VfL Wolfsburg (20:45 Uhr) live in der ARD übertragen. Das ZDF zeigt am Mittwoch (06. Dezember 2023) ab 20:45 Uhr die Begegnung zwischen dem VfB Stuttgart und Borussia Dortmund. Alle anderen Partien werden exklusiv bei Sky übertragen. 

TV Kamera | Bildquelle imago

Am zweiten Adventswochenende werden in der 3. Liga neben dem Traditionsduell zwischen 1860 München und Rot-Weiss Essen das nordbadische Duell zwischen dem SV Sandhausen und Waldhof Mannheim übertragen. Am späten Abend ist das Duell zwischen dem VfL Osnabrück und dem FC St. Pauli wie gewohnt bei Sport1 zu sehen. 

Bayern München vs. VfB Stuttgart live im Free-TV

Am Wochenende vor Weihnachten sind neben den Drittliga-Duellen zwischen Waldhof Mannheim gegen Erzgebirge Aue und Saarbrücken gegen Regensburg auch das Topspiel der 2. Bundesliga zwischen Holstein Kiel und Hannover 96 live im Free-TV übertragen. Zudem zeigt Sat1 am späten Sonntag-Abend (19:30 Uhr) den Südschlager zwischen Bayern München und dem VfB Stuttgart live im Free-TV. 

Während die 2. und 3. Liga bereits in die Winterpause gehen, spielt die Bundesliga den 16. Spieltag am Dienstag- und Mittwochabend in der englischen Woche aus. Wer es unter der Woche nicht ins Stadion schafft, kann die Spiele in der Kneipe oder live bei Sky verfolgen. 

TV-Übertragungen im Jahr 2024

Auch für das neue Jahr stehen bereits die ersten TV-Übertragungen fest. Die Bundesliga kehrt bereits am 12. Januar 2024 aus der kurzen Winterpause zurück und trägt den letzten Spieltag der Hinrunde aus. Sat1 überträgt hierbei das "Eröffnungsspiel des Kalenderjahres 2024" zwischen Bayern München und der TSG Hoffenheim. 

Am 20. Januar 2024 wird neben den Drittligaspielen zwischen Dynamo Dresden und Sandhausen sowie Lübeck gegen Mannheim am späten Samstag-Abend der Traditionsknaller zwischen Schalke 04 und dem Hamburger SV übertragen. 

» Alle Free-TV-Übertragungen im Überblick«

 

Bildquelle Titelbild: Pixabey

Kommentare (Kommentar schreiben)

Kommentar schreiben

Bild anhängen

Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen
Mehr zum Thema
Borussia Dortmund
Gründung: 19.12.1909
Mitglieder: 177.000
Mehr Infos auf der Vereinsseite

Borussia Dortmund
Gründung: 19.12.1909
Mitglieder: 177.000


Mehr Infos auf der Vereinsseite

Borussia Mönchengladbach
Gründung: 01.08.1900
Mitglieder: 100.000
Mehr Infos auf der Vereinsseite

Borussia Mönchengladbach
Gründung: 01.08.1900
Mitglieder: 100.000


Mehr Infos auf der Vereinsseite

TSG 1899 Hoffenheim
Gründung: 01.07.1899
Mitglieder: 11.000
Mehr Infos auf der Vereinsseite

TSG 1899 Hoffenheim
Gründung: 01.07.1899
Mitglieder: 11.000


Mehr Infos auf der Vereinsseite

1. FC Nürnberg
Gründung: 04.05.1900
Mitglieder: 30.000
Mehr Infos auf der Vereinsseite

1. FC Nürnberg
Gründung: 04.05.1900
Mitglieder: 30.000


Mehr Infos auf der Vereinsseite

1. FC Kaiserslautern
Gründung: 02.06.1900
Mitglieder: 27.600
Mehr Infos auf der Vereinsseite

1. FC Kaiserslautern
Gründung: 02.06.1900
Mitglieder: 27.600


Mehr Infos auf der Vereinsseite

VfB Stuttgart
Gründung: 09.09.1893
Mitglieder: 90.000
Mehr Infos auf der Vereinsseite

VfB Stuttgart
Gründung: 09.09.1893
Mitglieder: 90.000


Mehr Infos auf der Vereinsseite

VfL Wolfsburg
Gründung: 12.09.1945
Mitglieder: 21.500
Mehr Infos auf der Vereinsseite

VfL Wolfsburg
Gründung: 12.09.1945
Mitglieder: 21.500


Mehr Infos auf der Vereinsseite

Bayern München
Gründung: 27.02.1900
Mitglieder: 316.000
Mehr Infos auf der Vereinsseite

Bayern München
Gründung: 27.02.1900
Mitglieder: 316.000


Mehr Infos auf der Vereinsseite