News

Bildquelle: ultras-ge.de

Choreoverbot auf Schalke 9.804 vom 26.08.2023, 10:51 Uhr


Schalke 04: Erneuter Ärger wegen Choreo-Verbot auf Schalke

vom 26.08.2023, 10:51 Uhr

Der Streit zwischen der Gelsenkirchener Polizei und den Ultras Gelsenkirchen geht in die nächste Runde. Wie die UGE im Blauen Brief mitteilten, wurde den Ultras Gelsenkirchen auch beim zweiten Heimspiel gegen Holstein Kiel (0:2) die Durchführung einer Choreografie in der Nordkurve untersagt. Zuvor war bereits beim Heimspiel gegen Kaiserslautern eine von den UGE angemeldete Choreo aufgrund des neuen Sicherheitskonzeptes nicht genehmigt worden. 

Choreoverbot aufheben - sofort! | Bildquelle www.ultras-ge.de

Der Verein könne derzeit den angemeldeten Choreografien der aktiven Fanszene aufgrund des mit Polizei und Feuerwehr abgestimmten Sicherheitskonzepts nicht zustimmen, da etwaige Choreo-Elemente das Fenster vor der Polizei-Leitstelle in der Nordkurve kurzzeitig überdecken könnten. 

Laut den Sicherheitsbehörden ist eine freie Sicht aus den Leitstellen in den Innenraum nun zwingende Voraussetzung für eine Genehmigung, obwohl es über Jahre möglich war Choreografien in der Nordkurve durchzuführen. "Dass ein Fenster bei den hochmodernen Kamerasystemen den Ausschlag geben soll und nicht auch ein kurzzeitiger Blick von der Haupttribüne ausreicht, ist für uns nicht nachvollziehund erst recht nicht hinnehmbar", heißt es im Blauen Brief der UGE. 

Die Ultras Gelsenkirchen sehen in dieser Begründung eine Farce und befürchten in den absurd klingenden Vorgaben der Behörden eine Schikane der Fanszene. In der vergangenen Saison führten die Ultras am 30. Oktober 2022 beim Heimspiel gegen Freiburg eine sehenswerte Choreografie durch. Dabei wurde in der Nordkurve ein übergroßes Trikot gezeigt, das sich durch den Einsatz von Rauchtöpfen blau färbte. Anschließend zog der Rauch jedoch nicht wie geplant ab, weshalb die Partie kurz unterbrochen werden musste. Da die UGE den Einsatz der Rauchtöpfe im Rahmen der Choreo nicht anmeldeten (und vermutlich auch nicht genehmigt worden wäre), sahen die Polizei und Feuerwehr in dem Vorgehen der Ultras ein Vertrauensbruch.

Schalke Choreo gegen Freiburg | Bildquelle www.ultras-ge.de

Die Ultras Gelsenkirchen reagierten erneut mit Unverständnis und forderten die sofortige Aufhebung des Choreoverbots. Es werden alle handelnden Personen (Feuerwehr, Polizei und Sicherheitsbeauftragten des Vereins) dau aufgefordert, umgehend eine Lösung zu finden, um Selbstverständlichkeiten im Stadion wiederherzustellen. Diese Forderung machten sie auch mit dem Banner "Choreografieverbot aufheben! Sofort!" deutlich. Darüber hinaus protestierten die UGE mit einem Banner über dem besagten Fenster über der Leitstelle in den Blöcken G und H mit einem "Problemfenster"-Banner. 

"Problemfenster" -Banner über der Leitstelle in der Schalker Nordkurve | Bildquelle @Caarl1887

Ob es zeitnah zu einer Lösung kommt, bleibt fraglich. Der Verein teilte laut WAZ mit, dass man sich in entsprechenden Gesprächen befindet, möchte jedoch keine Wasserstandsmeldungen abgeben. Sollte die Leitstelle verlegt werden, würde dies jedoch auch eine gewisse Zeit beanspruchen. 

Stellungnahme der UGE zum erneuten Choreoverbot im Blauen Brief 

"Wie bereits beim Heimspiel gegen Kaiserslautern hatten wir auch für die heutige Partie gegen Kiel eine Choreografie beim Verein angemeldet. Leider erreichte uns in den Tagen vor dem Spiel erneut die Nachricht, dass diese aufgrund des mit Polizei und Feuerwehr abgestimmten Sicherheitskonzepts nicht genehmigt werden kann. Die Farce geht also weiter, kurzzeitig verhangene Fenster der Leitstelle über den Blöcken G und H sind der Grund dafür, dass das, was all die Jahre möglich war, nun nicht mehr funktioniert - Choreos in der Nordkurve. Dies ist für uns natürlich absolut inakzeptabel und wir fordern alle handelnden Personen - ob Feuerwehr, Polizei oder die Sicherheitsbeauftragten des Vereins - auf, umgehend eine Lösung zu finden, um Selbstverständlichkeiten im Stadion wiederherzustellen. Über 20 Jahre ist bei Choreos nichts passiert und dennoch schraubt man abermals die Sicherheitsvorkehrungen hoch. Macht diesen Wahnsinn rückgängig, damit die Nordkurve die Mannschaft nicht nur akustisch, sondern auch optisch in gewohnter Art und Weise unterstützen kann."

Blauer Brief Nr.2, Kieler Sportvereinigung Holstein von 1900 e.V (25.08.2023) 

» Zu den Schalke-Choreografien der letzten Jahre «

Bildquelle Titelbild: ultras-ge.de

Kommentare (Kommentar schreiben)

Kommentar schreiben

Bild anhängen

Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen
Mehr zum Thema
FC Schalke 04
Gründung: 04.05.1904
Mitglieder: 174.000
Mehr Infos auf der Vereinsseite

FC Schalke 04
Gründung: 04.05.1904
Mitglieder: 174.000


Mehr Infos auf der Vereinsseite

Arena auf Schalke

Zuschauer: 62.271
Gästekapazität: 6.000
Stehplätze: 16.307 (Anteil: 26.1%)


Mehr Infos im Stadion-Guide