News


Vollauslastung in allen Stadien 2.508 vom 31.03.2022, 09:46 Uhr


Nach 2 Jahren Pandemie: Vollauslastung in der Bundesliga

vom 31.03.2022, 09:46 Uhr

Nach über zwei Jahren seit Beginn der Corona-Pandemie ist es endlich soweit: am kommenden Wochenende ist in wieder allen Stadien eine Vollauslastung möglich!

Dortmund Choreo gegen Freiburg | Bildquelle The Unity

Dies bedeutet, dass beispielsweise das Dortmunder Westfalenstadion nach 763 Tagen mit 81.365 Zuschauern erstmals wieder ausverkauft sein wird. 

In fast allen Bundesländern werden nach dem Wochenende ein Großteil der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie aufgehoben, so dass in fast allen Stadien die 2G-Regelung, die Maskenpflicht und Abstandsgebote wegfallen. Während einige Spiele am Wochenende noch unter der 3G-Regel stattfinden, sind bei anderen Partien bereits Stadionbesuche ohne Nachweis möglich. Da in einigen Bundesländern die Corona-Maßnahmen erst am Sonntag fallen, gilt in vereinzelten Stadien (u.a. Eintracht Braunschweig und 1860 München) noch die 2G-Regel.

Zuschauer-Rückkehr: nach 2 Jahren Pandemie dürfen die Stadien wieder voll ausgelastet werden | Bildquelle @bastivfl93

Die Vollauslastung und der Wegfall der Maßnahmen führen dazu, dass am Wochenende zahlreiche Ultràszenen ihre Rückkehr in die Stadien angekündigt haben. Nachdem einige Fanszenen (wie z.B. Werder Bremen, VfB Stuttgart, Fortuna Düsseldorf) bereits vor der Länderspielpause ins Stadion zurückgekehrt sind, haben nun unter anderem die Fanszenen von Borussia Dortmund, Hertha BSC, Borussia Mönchengladbach, Bayer Leverkusen, FC Augsburg, Hamburger SV, 1. FC Kaisrslautern, 1. FC Nürnberg, Karlsruher SC und Arminia Bielfeld die Rückkehr in die Kurve angekündigt. 

Die Ultras Fortuna sind beim Heimspiel gegen den HSV in die Kurve zurückkehrt | Bildquelle www.ultras-fortuna.de

Andere Fanszenen wie die des 1. FC Köln und von Eintracht Frankfurt haben im Vorfeld auf eine Ankündigung der Rückkehr verzichtet. Spätestens im Stadion werde man sehen, ob und wie die aktive Fanszene in die Kurve zurückkehre. 

Die deutschen Fanszenen haben bereits am 20. März ein Statement unter dem Motto "Zurück zur Normalität - Fußball für Alle" veröffentlicht. Nach dem Auslaufen der Corona-Maßnahmen müssen wieder 10% der Zuschauerkapazität an den Gastverein gehen. Zudem sollen personalisierte und digitale Tickets wieder wegfallen und auf Preiserhöhungen zur Kompensation der Verluste während der Pandemiezeit verzichtet werden. 

» Zu den Auswärtsfahrern des 27. Spieltags «

» Diese Ultraszenen kehren ins Stadion zurück «