News

Bildquelle: imago

Dortmund gegen Schalke 3.100 vom 19.02.2021, 17:08 Uhr


Was beim letzten Revierderby mit Fans auf den Rängen los war

vom 19.02.2021, 17:08 Uhr

Das letzte Revierderby, zu dem noch Zuschauer zugelassen waren, fand am 26.10.2019 vor fast anderthalb Jahren auf Schalke statt. Damals trennten sich Schalke 04 und Borussia Dortmund mit 0:0. Viel interessanter erscheint jedoch, was beim letzten Revierderby mit Fans auf den Rängen los war. Schließlich durfte die Dortmunder Szene zum ersten Mal seit gut sechs Jahren wieder mal zum Derby nach Gelsenkirchen fahren. 

Die Dortmunder Szene reiste mit eigenen Bussen nach Gelsenkirchen und verzichtete auf eine "konspirative" Anreise. Insgesamt waren zwischen 6.000 und 7.000 BVB-Fans dem Aufruf der Fanszene gefolgt und geschlossen in gelb zum Derby gereist. Im Gästeblock wurden zudem 2.500 gelbe Derby-Shirts verteilt, was ein einheitliches Bild erzeugte. 

Dortmund Fans auf Schalke | Bildquelle www.schwatzgelb.de

Die Schalker Nordkurve zeigte beim Einlaufen der Mannschaft eine Choreo unter dem Motto "Egal ob jung, ob alt - egal ob groß, ob klein - Schalke für immer mein Verein". Dazu wurden 22.000 weiße Ponchos verteilt und die Nordkurve in ein blau-weißes Fahnenmeer gehüllt. Die Ultras Gelsenkirchen bezifferte die Kosten der Derbychoreo auf rund 38.000€. 

Schalke Choreo gegen Dortmund | Bildquelle Schalke 04 Fanbelange

Die Dortmunder dagegen zündeten zahlreiche gelbe Rauchtöpfe und einige Fackeln, so dass der Gästeblock der Arena fast vollständig in gelben Rauch gehüllt wurde. Zudem wurde im Gästeblock vereinzelt Material der Schalker Fanszene präsentiert. 

Dortmund-Pyro auf Schalke | Bildquelle www.schwatzgelb.de

In der vierten Spielminute präsentierte die Nordkurve Gelsenkirchen eine schwarze Blockfahne mit der Aufschrift "Südtribüne", welche aus verschiedenem Material der Dortmunder Fanszene zusammengenäht wurde. Außerdem wurden in der Kurve noch einige Gruppen- und Fanutensilien der Dortmunder Fanszene präsentiert. 

Schalke präsentiert Dortmund-Material | Bildquelle www.100prozentmeinschalke.de

Stimmungstechnisch blieben vermutlich beide Seiten - aber vor allem die Dortmunder - unter ihren Erwartungen. Auch wenn nach eigenen Angaben Lautstärke und Beteiligung phasenweise ein vernünftiges Niveau erreichten, wäre insgesamt stimmungstechnisch wohl mehr drin gewesen. Die Ultras Gelsenkirchen bescheinigten den Dortmundern im Blauen Brief eine ausbaufähige Stimmung, die trotz einer verhältnismäßig hohen Mitmachquote nur selten bei der Nordkurve ankam.

Während die UGE mit der eigenen Stimmung größtenteils zufrieden zeigte, attestierte The Unity der Schalker Nordkurve im Vorspiel hingegen einen insgesamt schlechten Aufrtitt. Demnach sollen selbst im mittleren Bereich nicht alle mitgezogen haben und auch die Sitzplätze konnten nicht richtig mit einbezogen werden. 

Nach dem Derby kam es am Hauptbahnhof Dortmund zu einem Polizeieinsatz gegen Fans von Borussia Dortmund, welche mit einem Entlastungszug vom Revierderby zurückgereist waren. Dabei soll die Polizei mit Pfefferspray und Schlagstöcken gegen BVB-Fans vorgegangen sein und zahlreiche unbeteiligte Personen verletzt haben. 

Bildquelle Titelbild: imago
Mehr zum Thema
Borussia Dortmund
Gründung: 19.12.1909
Mitglieder: 160.000
Mehr Infos auf der Vereinsseite

Borussia Dortmund
Gründung: 19.12.1909
Mitglieder: 160.000


Mehr Infos auf der Vereinsseite

FC Schalke 04
Gründung: 04.05.1904
Mitglieder: 160.000
Mehr Infos auf der Vereinsseite

FC Schalke 04
Gründung: 04.05.1904
Mitglieder: 160.000


Mehr Infos auf der Vereinsseite