News

Bildquelle: SIGNAL IDUNA Park (signal-iduna-park.de)

Boycott Qatar 2022 528 vom 18.11.2022, 00:10 Uhr


10 Gründe, die WM 2022 in Qatar zu boykottieren

vom 18.11.2022, 00:10 Uhr

Grund 1: Schönreden der FIFA

 « Grund 2  Zum Dauerkarten-Ranking der Bundesliga »

FCK-Fans protestieren gegen Qatar | Bildquelle www.der-betze-brennt.de

Letztendlich gibt es zahlreiche Gründe, weshalb man die WM in Qatar 2022 boykottieren sollte. Die genannten Gründe, eine (geldgeile) FIFA und allen voran FIFA-Präsident Gianni Infantino lassen einem die Lust am Fußball und dem Turnier in Qatar vergehen. Infantino, der inzwischen einen Zweitwohnsitz im Emirat unterhält, verschließt die Augen vor den Menschenrechtsverletzungen und toten Gastarbeitern und verteidigt den WM-Gastgeber vor jeglicher Kritik. 

Die FIFA, in der Schweiz offiziell als gemeinnütziger Verein geführt, erzielt einen Großteils des Gewinns durch die alle vier Jahre stattfindende WM. In diesem Jahr verkauft sie sich für eine gigantische PR-Show des Wüstenstaates, welche den Einfluss und die Bedeutung Qatars in der Welt weiter stärken soll. Insgesamt soll das Emirat rund 200 Milliarden Euro in die WM 2022 investiert haben - dass die FIFA in Anbetracht dessen von einer nachhaltigen WM spricht, setzt dem Ganzen jedoch die Krone auf. 

» Weiter zum Dauerkarten-Ranking der Bundesliga «

Bildquelle Titelbild: SIGNAL IDUNA Park (signal-iduna-park.de)

Kommentare (Kommentar schreiben)

Kommentar schreiben

Bild anhängen

Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen