News

Bildquelle: imago

Fahndungsplakate am Rudolf-Harbig-Stadion 14.186 vom 28.06.2021, 09:03 Uhr


Dynamo-Fans fahnden nach Politiker und Polizeibeamten

vom 28.06.2021, 09:03 Uhr

Nachdem die Polizei Dresden seit Donnerstag öffentlich nach vermeindlichen "Rudelsführer" der Krawalle beim Aufstieg von Dynamo Dresden fahndet, sind im Umfeld des Rudolf-Harbig-Stadions gefälschte Fahndungsplakate aufgetaucht. Auf den Plakaten, welche vermutlich aus der Dynamo-Fanszene stammen, sind unter anderem der sächsische Innenminister und mehrere Polizeibeamte zu sehen.

Fahndungsplakat Dynamo Dresden | Bildquelle Schwarz-Gelbe Hilfe

Nach den Ausschreitungen am 16. Mai 2021 rund um das Rudolf-Harbig-Stadion hat die Polizei eine Sonderkommission mit dem Namen „Hauptallee“ eingerichtet. Diese soll bereits eine dreistellige Zahl an tatverdächtigen Personen identifiziert haben und fahndet nun öffentlich nach 20 Personen, welche an den Auseinandersetzungen beteiligt gewesen sein sollen. Diesen "Rudelsführern", wovon sich bereits sechs Personen der Polizei gestellt haben, wird schwerer Landfriedensbruch vorgeworfen. 

Wasserwerfer-Einsatz im Großen Garten in Dresden | Bildquelle www.jokersradeberg.de

Nun haben Teile der Fanszene den Spies umgedreht und mit gefälschten Plakaten nach dem sächsischen Innenminister Roland Wöller, einem Pressesprecher der Dresdner Polizei, dem Leiter der für die Fahndung zuständigen Sonderkommission „Hauptallee“ und 17 Beamte der Bereitschaftspolizei gefahndet. 

Die Dresdener Polizei fand am Samstag in der Lennéstraße und der Haltestelle "Walpurgisstraße" insgesamt 30 der gefälschten Fahnungsplakate vor und ermittelt nun wegen übler Nachrede und Verleumdung von Personen des politischen Lebens. Die Schwarz-Gelbe Hilfe hatte die Öffentlichkeitsfahndung bereits aufs Schärfste kritisiert

» Zur Schwarz-Gelben Hilfe « 

 

Am 37. Spieltag machte Dynamo Dresden mit einem 4:0-Heimsieg gegen Türkgücü München den Wiederaufstieg in dei 2. Bundesliga perfekt. Während sich mehrere tausend Dynamo-Fans im Großen Garten versammelten, um das Spiel gemeinsam zu verfolgen, sperrte die Polizei das Stadion großräumig ab, um etwaige Feierlichkeiten am Stadion zu verhindern. Bei dem umstrittenen Polizeieinsatz mit mehr als 1.100 Einsatzkräften und mehreren Wasserwerfern kam es zu Auseinandersetzungen mit den anwesenden Fans, wobei 185 Beamte verletzt wurden. 

» Borussia Dortmund ist Randalemeister der Saison 2020/21 «

Bildquelle Titelbild: imago
Mehr zum Thema
Dynamo Dresden
Gründung: 12.04.1953
Mitglieder: 23.106
Mehr Infos auf der Vereinsseite

Dynamo Dresden
Gründung: 12.04.1953
Mitglieder: 23.106


Mehr Infos auf der Vereinsseite

Rudolf-Harbig-Stadion

Zuschauer: 32.123
Gästekapazität: 3.000
Stehplätze: 11.055 (Anteil: 34.4%)


Mehr Infos im Stadion-Guide