News

Bildquelle: Frank Dehlis

Strafen durch das DFB-Sportgericht 2.889 vom 14.02.2022, 14:17 Uhr


Geldstrafen für Dynamo Dresden, Kaiserslautern und Saarbrücken

vom 14.02.2022, 14:17 Uhr

Das DFB-Sportgericht hat die SG Dynamo Dresden, den 1. FC Kaiserslautern und den 1. FC Saarbrücken mit saftigen Geldstrafen belegt. Dynamo Dresden muss 60.000€, Kaiserslautern 35.000€ und Saarbrücken 24.000€ zahlen. 

Damit bestraft der DFB bei Dynamo Dresden die Vorfälle vom Auswärtsspiel auf Schalke, wo es im Gästeblock zu Auseinandersetzungen mit dem Ordnungsdienst kam. Nach Angaben des DFB brach ein Ordner außerhalb des Blocks bewusstlos zusammen. Dieser wurde nach der Erstversorgung ins Krankenhaus gebracht, wo er einige Tage stationär behandelt wurde. Ein anderer Ordner trug mehrere Fingerbrüche davon, weitere erlitten Prellungen und einen Schock.

60.000€ Geldstrafe für Dynamo Dresden

Aufgrund der finanziellen Einbußen während der Corona-Pandemie hat der DFB einen Nachlass in Höhe von 20.000€ gewährt - das DFB-Sportgericht behält sich allerdings vor, im Wiederholungsfall weitergehende Sanktionen zu beantragen. 

Mit den Strafen für Saabrücken und Kaiserslautern bestraft das DFB-Sportgericht darüber hinaus die Vorfälle beim Derby beider Mannschaften. Die FCK-Fans hatten zwischen der Ticket- und der Einlasskontrolle ein Böller und zwei Rauchtöpfe sowie im Zuschauerbereich fünf weitere Böller gezündet. Zu Beginn des Derbies folgten mindestens 20 Rauchtöpfe, ein Bengalisches Feuer, elf Böller sowie mindestens fünf abgeschossene Feuerwerksraketen, weshalb sich der Anpfiff um rund 5 Minuten verzögerte. 

35.000€ Geldstrafe für den 1. FC Kaiserslautern | Bildquelle

In der ersten Halbzeit wurden im Gästeblock 15 weitere pyrotechnische Gegenstände und zu Beginn der zweiten Halbzeit wurden mindestens 25 weitere Bengalische Feuer und zehn Böller abgebrannt, wodurch sich der Wiederanpfiff um zwei Minuten verzögerte. Während und nach der zweiten Halbzeit wurden im Zuschauerbereich der Gäste außerdem mindestens elf weitere pyrotechnische Gegenstände abgebrannt.

Die Virage Est brannt zu Beginn des Spiels mindestens 26 pyrotechnische Gegenstände (20 Rauchtöpfe, fünf Bengalische Fackeln und einen Böller) ab, was ebenfalls zu der Verzögerung des Anpfiffs beitrug. Im weiteren Spielverlauf wurden im Heimbereich mindestens 39 pyrotechnische Gegenstände und Fanutensilien des 1. FC Kaiserslautern ab. Darüber hinaus wurden drei gefüllte Getränkebecher in Richtung des Linienrichters auf das Spielfeld geworfen, weshalb die Partie ebenfalls kurz unterbrochen wurde. 

24.000€ Gelstrafe für den 1. FC Saarbrücken

Nach Spielende betraten zudem etwa 50 Saarbrücker Anhänger den Innenraum und diskutierten mit der Saarbrücker Mannschaft und dem Trainer. Der Ordnungsdienst verhinderte ein Vordringen zum Kaiserslauterer Zuschauerbereich. 

Das DFB-Sportgericht gewährt derzeit einen Corona-Nachlass in Höhe von 25 Prozent - ohne diesen hätten die Strafen für Dresden 80.000€, für Kaiserslautern 46.647,50€ und für Saarbrücken 32.010€ betragen. Darüber hinaus können der FCK 10.500€ und der FCS 8.000€ für sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen verwenden. 

In der Saison 2021/22 hat das DFB-Sportgericht bereits Strafen von insgesamt knapp 400.000€ verhängt. Neben Dynamo Dresden und dem 1. FC Kaiserslautern mussten auch der FC Hansa Rostock, der Hamburger SV und der 1. FC Magdeburg die höchsten Strafen an den DFB zahlen. 

» Zu den DFB-Strafen der Saison 2021/22 «

Folglich wird die Strafen-Tabelle von Dynamo Dresden vor Hansa Rostock und dem 1. FC Kaiserslautern angeführt. Es folgen der HSV, Magdeburg, Saarbrücken, Waldhof Mannheim, St. Pauli, der VfB Stuttgart und Erzgebirge Aue auf den Plätzen 4-10. 

» Zur aktuellen Strafen-Tabelle «

Die ewige Strafen-Tabelle (alle DFB-Strafen seit 2010) wird ebenfalls von Dynamo Dresden angeführt. Die Sachsen wurden seit 2010 vom DFB mit einer Gesamtsumme von über 1,5 Millionen Euro bestraft. Es folgen Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund, welche jeweils mit rund 1,4 Millionen Euro bestraft wurden. 

» Zur ewigen Strafen-Tabelle «

Bildquelle Titelbild: Frank Dehlis

Kommentare (Kommentar schreiben)

Kommentar schreiben

Bild anhängen

Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen
Mehr zum Thema
1. FC Saarbrücken
Gründung: 18.04.1903
Mitglieder: 3.500
Mehr Infos auf der Vereinsseite

1. FC Saarbrücken
Gründung: 18.04.1903
Mitglieder: 3.500


Mehr Infos auf der Vereinsseite

1. FC Kaiserslautern
Gründung: 02.06.1900
Mitglieder: 17.037
Mehr Infos auf der Vereinsseite

1. FC Kaiserslautern
Gründung: 02.06.1900
Mitglieder: 17.037


Mehr Infos auf der Vereinsseite

Dynamo Dresden
Gründung: 12.04.1953
Mitglieder: 23.106
Mehr Infos auf der Vereinsseite

Dynamo Dresden
Gründung: 12.04.1953
Mitglieder: 23.106


Mehr Infos auf der Vereinsseite