News


Selbstreinigung im K-Block 2.521 vom 28.11.2019, 14:56 Uhr


Dynamo Dresden: Mutmaßlicher Böllerwerfer identifiziert

vom 28.11.2019, 14:56 Uhr

Beim Spiel zwischen Dynamo Dresden und dem SV Wehen Wiesbaden wurden nach dem 1:0-Führungstreffer im K-Block einige Bengalos abgebrannt und zwei Böller gezündet. Einer dieser Böller detonierte im Strafraum und verletzte Wehens Torwart Lukas Watkowiak. Das Spiel wurde nur nicht abgebrochen, da der Keeper weiterspielte bzw. weiterspielen konnte. 

Beim Torjubel wurden nicht nur Bengalos gezündet | Bildquelle www.jokersradeberg.de

Pyrotechnik: Bengalos, Rauch & Strobos
Pyrotechnik für Silvester sichern: www.fussballmafia.de/pyro

Der Verein gab nun bekannt, dass der mutmaßliche Böllerwerfer in Zusammenarbeit mit der Polizei identifiziert wurde. Gegen den 18-jährigen Tatverdächtigen wird ein bundesweites Stadionverbotsverfahren eingeleitet und auch eine etwaige DFB-Strafe soll auf ihn umgelegt werden. Zudem muss er sich nach Angaben der Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. 

Pyrotechnik: Bengalos, Rauch & Strobos
Pyrotechnik für Silvester sichern: www.fussballmafia.de/pyro

Der Dynamo-Fan, der den Böller im K-Block zündete, wollte sich unmittelbar nach der Explosion aus dem Staub machen und in den J-Block flüchten. Dieser wurde jedoch von Fans aus dem K-Block verfolgt, geschnappt und anschließend an den Sicherheitsdienst übergeben. Nach Angaben der SGD wurde gegen ihn bereits ein bundesweites Stadionverbotsverfahren eingeleitet sowie eine Schadensersatzklage vorbereitet. 


Kommentare (Kommentar schreiben)

Kommentar schreiben

Bild anhängen

Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen
Mehr zum Thema
Dynamo Dresden
Gründung: 12.04.1953
Mitglieder: 22.157
Mehr Infos auf der Vereinsseite

Dynamo Dresden
Gründung: 12.04.1953
Mitglieder: 22.157


Mehr Infos auf der Vereinsseite

SV Wehen Wiesbaden
Gründung: 01.01.1926
Mitglieder: 630
Mehr Infos auf der Vereinsseite

SV Wehen Wiesbaden
Gründung: 01.01.1926
Mitglieder: 630


Mehr Infos auf der Vereinsseite

Rudolf-Harbig-Stadion

Zuschauer: 32.123
Gästekapazität: 3.000
Stehplätze: 11.055 (Anteil: 34.4%)


Mehr Infos im Stadion-Guide