News

Bildquelle: www.sge4ever.de

Strafen-Tabelle der Saison 2021/22 9.147 vom 09.09.2022, 09:09 Uhr


Dynamo Dresden ist Randalemeister der Saison 2021/22

vom 09.09.2022, 09:09 Uhr

Dynamo Dresden ist mit einer Strafensumme von 378.750€ "Randalemeister" der Saison 2021/22 und löst Borussia Dortmund als Strafenmeister der Vorsaison ab. Damit setzt sich Dynamo Dresden vor dem Hamburger SV mit einer Strafensumme von 272.425€ und dem 1. FC Köln (231.200€) durch. 

Dynamo-Fans werfen Bengalos auf den Platz | Bildquelle www.ultras-dynamo.de

Die Summe setzt sich zu großen Teilen aus den Vorfällen bei den Spielen auf und gegen Schalke sowie dem Relegationsspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern zusammen. Beim feststehenden Abstieg in die 3. Liga warfen Dynamo-Fans aus dem K-Block zahlreiche Bengalos auf den Rasen, weshalb die Partie für mehrere Minuten unterbrochen werden musste. 

 

Auch wenn im Winter die meisten Spiele ohne Zuschauer bzw. unter Zuschauerbeschränkungen ausgetragen wurden, verhängte der DFB in der Saison 2021/22 Strafen in einer Gesamthöhe von 3.212.797€. Damit wurden in der vergangenen Saison der bisherige Rokord in Höhe von 3.303.207€ aus der Saison 2018/19 nur knapp verfehlt.

Nürnberg gegen Union Berlin | Bildquelle Würzburger Expertenrunde

Auch wenn die Geldstrafen in den allgemeinen DFB-Haushalt einfließen, hat der Verband am 10. September 2022 beschlossen, die Strafen vollständig für gemeinnützige Zwecke zu verwenden. Die Strafen kommen mit je einem Drittel den Bereichen Masterplan Amateurfußball, Talentförderung und DFB-Mobil zu Gute.

» Zur Strafen-Tabelle der Saison 2021/22 «

Bildquelle Titelbild: www.sge4ever.de

Kommentare (Kommentar schreiben)

Kommentar schreiben

Bild anhängen

Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen
Mehr zum Thema
Dynamo Dresden
Gründung: 12.04.1953
Mitglieder: 23.106
Mehr Infos auf der Vereinsseite

Dynamo Dresden
Gründung: 12.04.1953
Mitglieder: 23.106


Mehr Infos auf der Vereinsseite