DFB Strafen

Auflistung aller Strafen

Bild: imago

Tabelle mit Vereinsvergleich findet ihr in unserer Strafen-Tabelle.

05.12.2019 | 3. Liga

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
29.980€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Das DFB-Sportgericht hat Eintracht Braunschweig wegen des Zünden von Pyrotechnik zu einer Strafe in Höhe von 29.980€ verurteilt. Beim Auswärtsspiel in Münster sollen laut DFB insgesamt 23 Bengalos, 5 Strobos und 15 Raketen abgebrannt. Zum Bild
Mehr Informationen

25.10.2019 | 3. Liga

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
4.375€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Eintracht Braunschweig wurde vom DFB-Sportgericht wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans mit einer Strafe in Höhe von 4.375€ belegt. Beim Auswärtsspiel bei Viktoria Köln wurden im Gästeblock mindestens 10 pyrotechnische Gegenstände abgebrannt, weshalb die Partie für rund 2 Minuten unterbrochen werden musste. Zum Bild
Mehr Informationen

14.06.2019 | 3. Liga

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
4.500€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Das DFB-Sportgericht hat Eintracht Braunschweig wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe in Höhe von 4.500€ verurteilt. Beim Spiel in Osnabrück wurden im Gästeblock mindestens 10 Rauchtöpfe gezündet, weshalb ein Zuschauer ärztlich behandelt werden musste. Zum Bild
Mehr Informationen

24.04.2019 | 3. Liga

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
13.830€
geahndete Vorfälle: 2

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Das DFB-Sportgericht hat Eintracht Braunschweig wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans in 2 Fällen zu einer Strafe in Höhe von 13.830€ verurteilt. Beim Montagsspiel in Zwickau wurden zahlreiche Gummibälle und Mandarinen auf das Spielfeld geworfen, weshalb die Partie für rund 3 Minuten unterbrochen werden musste. Darüber hinaus wurden im Gästeblock mindestens 11 Bengalos und 7 Raketen gezündet. Bis zu 4.600€ kann der Verein für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen aufwenden. Zum Bild
Mehr Informationen

28.01.2019 | 3. Liga

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
29.150€
geahndete Vorfälle: 2

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Das DFB-Sportgericht hat Eintracht Braunschweig wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger in 2 Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 29.150 € verurteilt. Bis zu 9.500€ kann der Verein für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen aufwenden. Damit bestraft der DFB die Vorfälle beim Auswärtsspiel in Münster. Dort wurden als Protest gegen Montagsspiele mindestens 25 kleine Bälle auf das Spielfeld geworfen, weshalb die Partie für ca. 2 Minuten unterbrochen wurde. In der zweiten Halbzeit wurden darüber hinaus 26 bengalische Fackeln gezündet und 12 Raketen abgefeuert. Das Spiel musste abermals für 2 Minuten unterbrochen werden. Zum Bild
Mehr Informationen

24.01.2019 | 3. Liga

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
5.000€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Das DFB-Sportgericht hat Eintracht Braunschweig wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe in Höhe von 5.000 € verurteilt. Nach dem Spiel gegen den KFC Uerdingen betraten einige Braunschweiger Anhänger den Innenraum, um die eigenen Spieler zur Rede zu stellen. Dabei kam es zu kleinere Auseinandersetzungen mit dem Ordnungsdienst.
Mehr Informationen

01.11.2018 | 3. Liga

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
5.500€
geahndete Vorfälle: 2

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Das DFB-Sportgericht hat Eintracht Braunschweig wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans beim Spiel in Meppen zu einer Geldstrafe in Höhe von 5.500 € verurteilt. Zu Beginn der Partie wurden im Gästeblock mindestens 10 pyrotechnische Gegenstände abgebrannt. Darüber hinaus wurde Fanmaterial in Brand gesetzt und die Löscharbeiten der Feuerwehr durch geworfene Becher behindert. Zum Bild
Mehr Informationen

15.10.2018 | 3. Liga

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
700€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Eintracht Braunschweig muss wegen des unsportlichen Verhalten seiner Anhänger eine Geldstrafe in Höhe von 700 € zahlen. Beim DFB-Pokalspiel gegen Hertha BSC wurden im heimischen Block zwei Bengalos gezündet.
Mehr Informationen

08.10.2018 | 3. Liga

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
1.800€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Das DFB-Sportgericht hat Eintracht Braunschweig wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe in Höhe von 1.800 € verurteilt. Beim Spiel in Unterhaching haben Braunschweig-Fans mindestens 5 Plastikbecher sowie eine Klobürste auf das Spielfeld geworfen.
Mehr Informationen

20.09.2018 | 3. Liga

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
4.200€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Für das Werfen von Gegenständen muss Eintracht Braunschweig eine Geldstrafe in Höhe von 4.200 € zahlen. Beim Spiel in Wiesbaden wurden mindestens 4 Plastikbecher, 2 Kleberollen, 1 Tetra-Pak, 3 Fahnenstangen, 1 Feuerzeug, 1 Karabinerhaken sowie mehrere Papierknäuel auf das Spielfeld geworfen.
Mehr Informationen

21.06.2018 | 2. Liga

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
6.500€
geahndete Vorfälle: 2

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Das DFB hat Eintracht Braunschweig wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans in 2 Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 6.500 € verurteilt. Beim Spiel auf St. Pauli sowie zu Hause gegen Ingolstadt wurden jeweils Rauchbomben gezündet.
Mehr Informationen

24.01.2018 | 2. Liga

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
6.000€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Das DFB Sportgericht hat die Eintracht aus Braunschweig zu einer Geldstrafe von 6.000€ verurteilt. Die Anhänger haben sich "unsportlich Verhalten", und bewarfen Auswechselspieler von Jahn Regensburg während der Erwärmungsübung mit Feuerzeugen.
Mehr Informationen

10.07.2017 | 2. Liga

Geldstrafe und Teilausschluss für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
50.000€
geahndete Vorfälle: 3

Geldstrafe und Teilausschluss für Eintracht Braunschweig
Das DFB-Sportgericht hat Eintracht Braunschweig wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans in 3 Fällen zu einer Strafe in Höhe von 25.000 € und einem Zuschauerteilausschluss verurteilt. Somit müssen beim ersten Heimspiel gegen Heidenheim die Stehplatz-Blöcke 8 und 9 geschlossen bleiben. Diese Strafe wurde zuvor auf Bewährung ausgesetzt. Braunschweiger Anhänger hatten beim Derby gegen Hannover den Einlass überlaufen und massiv Pyrotechnik gezündet. Auch beim Relegationsspiel gegen Wolfsburg wurde massiv Pyrotechnik abgebrannt und später der Platz gestürmt.
Mehr Informationen

28.04.2017 | 2. Liga

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
3.000€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Für einen beleidigendes Transparent beim Spiel gegen Aue wurde Eintracht Braunschweig mit einer Strafe in Höhe von 3.000 € belegt.
Mehr Informationen

26.01.2017 | 2. Liga

Geldstrafe, Auflage und Teilausschluss auf Bewährung für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
35.000€
geahndete Vorfälle: 3

Geldstrafe, Auflage und Teilausschluss auf Bewährung für Eintracht Braunschweig
Wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans in 3 Fällen wurde Eintracht Braunschweig zu einer Geldstrafe in Höhe von 35.000 € und einem Zuschauerteilausschluss auf Bewährung verurteilt. Sollte sich das Fehlverhalten von Braunschweig-Fans wiederholen, muss der BTSV den Stehplatzbereich in den Blöcken 8 und 9 in der Südkurve bei einem Heimspiel schließen. Bis zu 15.000 € kann der Verein für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen aufwenden. Außerdem muss die Eintracht beim Derby in Hannover mindestens 80 eigene Ordner einsetzen. Bei den Spielen in Würzburg (DFB-Pokal), in Karlsruhe und zu Hause gegen Hannover wurde massiv Pyrotechnik gezündet. Das Derby gegen 96 musste kurzzeitig unterbrochen werden, da Leuchtraketen auf das Spielfeld geschossen wurden.
Mehr Informationen

16.06.2016 | 2. Liga

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
7.000€
geahndete Vorfälle: 2

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Für das Zünden von Pyrotechnik in Paderborn (Rauch) und Bochum (Bengalos) wurde Eintracht Braunschweig mit einer Strafe in Höhe von 7.000 € belegt.
Mehr Informationen

10.02.2016 | 2. Liga

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
28.000€
geahndete Vorfälle: 3

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Das DFB-Sportgericht hat Eintracht Braunschweig wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans in 3 Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 28.000 € verurteilt. Bis zu 10.000 € kann der Verein für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen verwenden. Damit bestraft der Verband einen Blocksturm beim Heimspiel gegen St. Pauli - wobei auch mehrere Ordner verletzt wurden - und das Abbrennen von Pyrotechnik bei den DFB-Pokalspielen in Reutlingen und Stuttgart.
Mehr Informationen

29.09.2015 | 2. Liga

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
21.000€
geahndete Vorfälle: 4

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Das DFB-Sportgericht hat Eintracht Braunschweig wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans in 4 Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 21.000 € verurteilt. Damit bestraft der DFB das Abbrennen von Pyrotechnik in Sandhausen und Bielefeld sowie das Zeigen von beleidigenden Banner beim Spiel gegen Leipzig. Außerdem kam es in Bielefeld zu Auseinandersetzungen mit Sicherheitskräften, wobei auch 2 Polizisten und 1 Ordner durch einen Böller verletzt wurden.
Mehr Informationen

08.06.2015 | 2. Liga

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
7.000€
geahndete Vorfälle: 4

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Das DFB-Sportgericht hat Eintracht Braunschweig wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans in 4 Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 7.000 € verurteilt. Damit bestraft der DFB das Abbrennen von Pyrotechnik beim Pokalspiel in Würzburg, das Werfen von Gegenständen in Bochum sowie das Zünden eines Knallkörpers in Darmstadt und Sandhausen.
Mehr Informationen

31.10.2014 | 2. Liga

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
6.000€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Da einige Braunschweiger Anhänger bei einem Eckball verschiedene Gegenstände (u.a. Feuerzeuge, Klopapierrollen und Kugelschreiber) in Richtung des F95-Spielers und des Linienrichters geworfen haben, wird Eintracht Braunschweig mit einer Geldstrafe in Höhe von 6.000 € belegt.
Mehr Informationen

26.05.2014 | 1. Liga

Geldstrafe und Teilausschluss auf Bewährung für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
35.000€
geahndete Vorfälle: 2

Geldstrafe und Teilausschluss auf Bewährung für Eintracht Braunschweig
Das DFB-Sportgericht hat Eintracht Braunschweig wegen des fortgesetzt unsportlichen Verhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe in Höhe von 35.000 € und einem Zuschauerteilausschluss auf Bewährung verurteilt. Bei einem erneuten Fehlverhalten müsste der Block 9 bei einem Heimspiel geschlossen werden. Beim Spiel in Leverkusen wurden bei einem Eckball mehrere Becher auf das Spielfeld geworfen. Außerdem wurden beim Derby gegen Hannover im Block 9 massiv Pyrotechnik gezündet.
Mehr Informationen

18.03.2014 | 1. Liga

Geldstrafe und Auflage für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
70.000€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe und Auflage für Eintracht Braunschweig
Das DFB-Sportgericht hat Eintracht Braunschweig wegen des fortgesetzt unsportlichen Verhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe in Höhe von 50.000 € belangt. Zusätzlich soll der Verein 20.000 € in infrastrukturelle und sicherheitstechnische Maßnahmen für den Gästeblock investieren. Beim Derby in Hannover sind Teile der Braunschweiger gewaltsam in den Gästeblock eingedrungen, wodurch ein Ordner verletzt wurde. Weiterhin wurde mehrfach Pyrotechnik - die teilweise auf das Spielfeld flogen - gezündet und 96-Fanartikel abgebrannt.
Mehr Informationen

23.09.2013 | 1. Liga

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
7.500€
geahndete Vorfälle: 2

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Das DFB-Sportgericht hat Eintracht Braunschweig wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans in 2 Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 7.500 € verurteilt. Bestraft wird das Abbrennen von Pyrotechnik beim Heimspiel gegen Bremen sowie auswärts in Hamburg - dort wurde auch eine brennende Fackel auf das Spielfeld geworfen.
Mehr Informationen

10.07.2013 | 2. Liga

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
10.000€
geahndete Vorfälle: 2

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Das DFB-Sportgericht hat Eintracht Braunschweig wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans in 2 Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 10.000 € verurteilt. Bestraft wird das Abbrennen von Pyrotechnik beim Spiel in Ingolstadt. Außerdem wurde beim Heimspiel gegen den FSV Frankfurt öfters pyrotechnische Gegenstände gezündet und vereinzelt die Tartanbahn betreten.
Mehr Informationen

01.03.2012 | 2. Liga

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
8.000€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Grund: Pyrotechnik
Mehr Informationen

01.11.2011 | 2. Liga

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
6.000€
geahndete Vorfälle: 2

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Grund: Pyrotechnik und geworfene Gegenstände
Mehr Informationen

01.09.2011 | 2. Liga

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
3.000€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Grund: Knallkörper
Mehr Informationen

01.05.2011 | 3. Liga

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
2.000€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Grund: Pyrotechnik
Mehr Informationen

01.04.2011 | 3. Liga

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
2.000€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Grund: Pyrotechnik
Mehr Informationen

01.10.2010 | 3. Liga

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Informationen zum/zur
3.000€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für Eintracht Braunschweig
Grund: Pyrotechnik und Knallkörper
Mehr Informationen

*Die Strafen werden zu der Saison hinzugeordnet, in der die Vergehen stattgefunden haben