DFB Strafen

Auflistung aller Strafen

Bild: imago

Tabelle mit Vereinsvergleich findet ihr in unserer Strafen-Tabelle.

19.06.2019 | 2. Liga

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Informationen zum/zur
63.650€
geahndete Vorfälle: 6

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Das DFB-Sportgericht hat den 1. FC Magdeburg wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans in 6 Fällen mit einer Strafe in Höhe von 63.650 € belegt. Damit bestraft der DFB ein geworfenes Feuerzeug, ein Böller sowie eine Auseinandersetzung mit der Polizei in St. Pauli. Darüber hinaus wurden beim Spiel bei Union Berlin 23 Rauchtöpfe abgebrannt, wobei 4 Personen verletzt wurden. Auch in Berlin kam es zu Auseinandersetzungen. Weiterhin wurden beim Spiel gegen den 1. FC Köln 14 pyrotechnische Gegenstände abgebrannt und mindestens 3 Bengalos in den Gästeblock geworfen, weshalb das Spiel für 6 Minuten unterbrochen werden musste. Bis zu 17.350€ kann der Verein für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen verwenden. Zum Bild
Mehr Informationen

03.04.2019 | 2. Liga

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Informationen zum/zur
2.000€
geahndete Vorfälle: 2

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Wegen insgesamt 4 geworfenen Bechern bei den Heimspielen gegen Aue und Kiel muss der 1. FC Magdeburg eine Strafe in Höhe von 2000€ zahlen.
Mehr Informationen

06.03.2019 | 2. Liga

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Informationen zum/zur
66.600€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Der 1. FC Magdeburg muss wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans eine Geldstrafe in Höhe von 66.600€ zahlen. Beim Heimspiel gegen Union Berlin wurden im Block U mindestens 90 pyrotechnische Gegenstände gezündet, weshalb die Partie für ca. eine Minute unterbrochen werden musste. Im Laufe der zweiten Halbzeit wurden drei weitere pyrotechnische Gegenstände gezündet. Update 06.03.2019: Der DFB hat dem 1. FC Magdeburg einen Nachlass gewährt. Demnach kann der Verein 22.000€ für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen aufwenden. Zum Bild
Mehr Informationen

14.12.2018 | 2. Liga

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Informationen zum/zur
9.600€
geahndete Vorfälle: 2

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Der 1. FC Magdeburg wurde vom DFB-Sportgericht wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans in 2 Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 9.600 € verurteilt. Beim Spiel in Fürth wurde im Rahmen einer Magdeburger Choreo mindestens 15 pyrotechnische Gegenstände gezündet. Darüber hinaus wurde beim Heimspiel gegen Regensburg ein Bengalo abgebrannt. Zum Bild
Mehr Informationen

22.11.2018 | 2. Liga

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Informationen zum/zur
3.000€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Das DFB-Sportgericht hat den 1. FC Magdeburg wegen des Fehlverhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe in Höhe von 3.000 € verurteilt. Beim Spiel gegen Dynamo Dresden wurden im Heimbereich fünf Bengalos abgebrannt. Zum Bild
Mehr Informationen

24.10.2018 | 2. Liga

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Informationen zum/zur
3.000€
geahndete Vorfälle: 2

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Der 1. FC Magdeburg wurde vom DFB-Sportgericht wegen des 'unsportlichen Verhaltens' seiner Fans in zwei Fällen mit einer Strafe in Höhe von 3.000 € belegt. Beim Spiel in Sandhausen flogen beim Torjubel 3 Getränkebecher in den Innenraum des Stadions. Auch beim Heimspiel gegen den MSV Duisburg wurden mindestens 3 Becher auf das Spielfeld geworfen.
Mehr Informationen

04.10.2018 | 2. Liga

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Informationen zum/zur
18.000€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Der 1. FC Magdeburg wurde wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe in Höhe von 18.000 € verurteilt. Beim DFB-Pokalspiel gegen Darmstadt 98 wurden im Heimbereich mindestens 30 pyrotechnische Gegenstände gezündet. Zum Bild
Mehr Informationen

21.08.2018 | 2. Liga

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Informationen zum/zur
1.000€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Für das Werfen von zwei Bechern beim Spiel gegen den FC St. Pauli muss der 1. FC Magdeburg eine Geldstrafe in Höhe von 1.000 € zahlen.
Mehr Informationen

29.05.2018 | 3. Liga

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Informationen zum/zur
9.000€
geahndete Vorfälle: 2

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Das DFB-Sportgericht hat den 1. FC Magdeburg wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans in zwei Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 9.000 € verurteilt. Beim Heimspiel gegen Fortuna Köln wurde mit Ertönen des Abpfiffs und dem feststehenden Aufstieg Pyrotechnik gezündet. Darüber hinaus wurde beim letzten Spiel in Lotte das Ballfangnetz abgerissen. Bei beiden Spielen kam es zu Platzstürmen, was außerdem bestraft wird.
Mehr Informationen

27.03.2018 | 3. Liga

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Informationen zum/zur
2.500€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Der DFB hat den 1. FC Magdeburg aufgrund von unsportlichen Verhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe in Höhe von 2.500 € verurteilt. Beim Spiel in Rostock wurden im Gästeblock einige Rauchtöpfe und Blinker gezündet.
Mehr Informationen

20.02.2018 | 3. Liga

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Informationen zum/zur
8.000€
geahndete Vorfälle: 2

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Der 1. FC Magdeburg wurde wegen unsportlichem Verhalten seiner Fans in zwei Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 8.000 € verurteilt. Bestraft wurde das Abbrennen von Pyrotechnik beim Pokalspiel gegen Borussia Dortmund sowie Vorfälle beim Heimspiel gegen den Halleschen FC, als sich Anhänger beider Vereine mit Gegenständen bewarfen und versuchten die Absperrungen zu durchbrechen.
Mehr Informationen

12.12.2017 | 3. Liga

Geldstrafe für 1. FC Magdeburg
Informationen zum/zur
20.000€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für 1. FC Magdeburg
Grund: 60 Bengalische Feuer und ein Böller im Heimspiel gegen den 1. FC Hansa Rostock. 5.000€ der Strafe dürfen in sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen fließen.
Mehr Informationen

20.10.2017 | 3. Liga

Geldstrafe für 1. FC Magdeburg
Informationen zum/zur
11.500€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für 1. FC Magdeburg
Nebeltöpfe im Pokalspiel gegen Augsburg. Bengalos im Drittligaspiel gegen den FSV Zwickau
Mehr Informationen

18.07.2017 | 3. Liga

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Informationen zum/zur
12.000€
geahndete Vorfälle: 3

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Das DFB-Sportgericht hat den 1. FC Magdeburg wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans in 3 Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 12.000 € verurteilt. Davon kann der Club für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen aufwenden. Bei den Spielen in Duisburg und Aalen wurde massiv Pyrotechnik gezündet. Ferner gab es in Duisburg Probleme beim Einlass.
Mehr Informationen

09.11.2016 | 3. Liga

Geldstrafe und Teilausschlüsse für 1. FC Magdeburg
Informationen zum/zur
50.000€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe und Teilausschlüsse für 1. FC Magdeburg
Nach dem Fehlverhalten seiner Fans beim DFB-Pokalspiel gegen Eintracht Frankfurt wurde der 1. FC Magdeburg zu einer Geldstrafe in Höhe von 20.000 € und zwei Zuschauerteilausschlüssen verurteilt. Somit müssen bei den Spielen gegen Aalen (Blöcke 3-6) und Zwickau (Blöcke 3-5 und Block 12) Teile des Stadions geschlossen bleiben. Während der Partie wurden mehrmals diskriminierende und herabwürdigende Gesänge angestimmt und rechte Gesten gezeigt. Darüber hinaus wurde der Innenraum betreten sowie Rauchkörper und Böller gezündet. Bis zu 10.000 € kann der Verein für Projekte gegen Rechtsextremismus und Rassismus aufwenden.
Mehr Informationen

30.06.2016 | 3. Liga

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Informationen zum/zur
30.000€
geahndete Vorfälle: 9

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Nach 5 weiteren Vorfällen hat das Sportgericht des DFB den 1. FC Magdeburg zu einer Geldstrafe in Höhe von 30.000 € verurteilt. Bis zu 10.000 € kann der Club für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen verwenden. Bestraft wurde das Werfen von Gegenständen gegen Aue, das Zünden von Pyrotechnik und Betreten des Innenraums gegen Dresden und in Münster. Ursprünglich wurde der FCM mit einer Geldstrafe in Höhe von 9.000 € und einem Zuschauerteilausschluss belegt. Durch die Bemühungen des Vereins konnte jedoch von einem Teilausschluss abgesehen werden.
Mehr Informationen

05.04.2016 | 3. Liga

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Informationen zum/zur
4.000€
geahndete Vorfälle: 4

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Das DFB-Sportgericht hat den 1. FC Magdeburg wegen des Fehlverhaltens seiner Fans in 4 Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 4.000 € verurteilt. Damit bestraft der DFB einen Feuerzeug-Wurf beim Spiel gegen Halle, ein brennendes Kleidungsstück gegen Chemnitz, drei beleidigende Banner in Köln sowie eine brennende Fackel in Osnabrück.
Mehr Informationen

25.02.2016 | 3. Liga

Geldstrafe und Teilausschluss auf Bewährung für 1. FC Magdeburg
Informationen zum/zur
38.000€
geahndete Vorfälle: 4

Geldstrafe und Teilausschluss auf Bewährung für 1. FC Magdeburg
Das DFB-Sportgericht hat den 1. FC Magdeburg wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger in 4 Fällen zu einer Geldstrafe in Höhe von 38.000 € und einem Zuschauerteilausschluss auf Bewährung verurteilt. Sollte sich das Fehlverhalten von Fans wiederholen, muss der FCM den Stehplatzbereich in den Blöcken 3-6 bei einem Heimspiel schließen. Bis zu 19.000 € kann der Verein für sicherheitstechnische, infrastrukturelle und gewaltpräventive Maßnahmen aufwenden. Damit bestraft der Verband das massive Zünden von Pyrotechnik gegen Wiesbaden und in Mainz, das Schießen von Leuchtraketen in Dresden sowie Fan-Ausschreitungen in Großaspach: Dort wurde vor dem Spiel die Einlasskontrollen überrannt und während des Spiels von ca. 30 Personen der Innenraum betreten. Dabei wurden auch Ordner attackiert und Gegenstände auf das Spielfeld geworfen.
Mehr Informationen

26.10.2015 | 3. Liga

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Informationen zum/zur
6.000€
geahndete Vorfälle: 1

Geldstrafe für den 1. FC Magdeburg
Für das mehrfache Abbrennen von Pyrotechnik in Rostock muss der 1. FC Magdeburg eine Geldstrafe in Höhe von 6.000 € zahlen. Das Spiel musste mehrmals unterbrochen werden.
Mehr Informationen

*Die Strafen werden zu der Saison hinzugeordnet, in der die Vergehen stattgefunden haben