News

Bildquelle: simpkins83.wordpress.com

Union Berlin akzeptiert Strafmaß nicht 3.100 vom 23.01.2020, 13:42 Uhr


Berliner Stadtderby: Geldstrafen für Union Berlin und Hertha BSC

vom 23.01.2020, 13:42 Uhr

Das DFB-Sportgericht hat heute die Strafen für die Vorfälle beim Berliner Stadtderby bekannt gegeben. Hertha BSC wurde wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe in Höhe von 190.000€ verurteilt, wovon der Verein 63.000€ für sicherheitstechnische und gewaltpräventive Maßnahmen aufwenden kann. 

Hertha-Fans zünden im Gästeblock Pyrotechnik | Bildquelle: www.hb98.de

Für Union Berlin hat der DFB-Kontrollausschuss wegen des unsportlichen Verhaltens seiner Fans in drei Fällen in Tateinheit mit einem nicht ausreichenden Ordnungsdienst eine Strafe in Höhe von 158.000€ beantragt. 

Nachdem Union Berlin das Strafmaß nicht akzeptieren wollte, wurde Verein letztendlich mit einer Strafe in Höhe von 140.000€ belegt. Bis zu 47.000€ kann der FCU für sicherheitstechnische und gewaltpräventive Maßnahmen aufwenden. 

Union-Fans zünden Pyro auf der Waldseite | Bildquelle www.hb98.de

Während des Spiels brannten Hertha-Fans mehrmals Pyrotechnik ab und schossen zudem insgesamt 17 Leuchtspuren ab. Davon landete eine in einem benachbarten Zuschauerblock, wodurch ein Union-Fan leichte Verbrennungen erlitt. Weitere landeten auf dem Rasen, in der Nähe der heimischen Trainerbank sowie im Innenraum. 

Hertha zündet bei Union Berlin | Bildquelle www.hb98.de

Vor dem Spiel hatten ca. 250 Union-Fans die Einlasskontrollen gestürmt. Im Verlaufe der Partie wurden auf der Waldseite insgesamt 43 pyrotechnische Gegenstände abgebrannt. Darüber hinaus stürmten ca. 20 zum Teil vermummte Union-Fans den Rasen, um zum gegenüberliegenden Gästeblock zu gelangen. Diese wurden allerdings von Union-Spielern und Ordnern aufgehalten. 

Das Stadtderby musste aufgrund der verschienenen Aktionen zwei Mal für rund drei Minuten unterbrochen werden. 

Die Fans von Union Berlin zeigten beim Derby eine Choreo über das gesamte Stadion. Die Herthaner zogen mit einem Fanmarsch vom Bahnhof zum Stadion und traten das gesamte Spiel in blau-weißen Ponchos auf. Auch im Gästeblock wurde das Derby mit einer Choreo und jeder Menge Pyrotechnik eingeläutet. Union Berlin gewann das Berliner Stadtderby vor 22.012 Zuschauern mit 1:0. 

Das Rückspiel steigt am 21. März 2020 im Berliner Olympiastadion. 

Starke Choreografien beim Berliner Stadtderby zwischen Union und Hertha BSC | Bildquelle twitter@ErickMattos12

In der Strafen-Tabelle rückt Hertha BSC damit auf den 1. Platz vor dem Hamburger SV und Mainz 05 vor. Alle DFB-Strafen findet ihr wie immer hier

Bildquelle Titelbild: simpkins83.wordpress.com

Kommentare (Kommentar schreiben)

Kommentar schreiben

Bild anhängen

Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen
Mehr zum Thema
Hertha BSC
Gründung: 25.07.1892
Mitglieder: 37.192
Mehr Infos auf der Vereinsseite

Hertha BSC
Gründung: 25.07.1892
Mitglieder: 37.192


Mehr Infos auf der Vereinsseite

1. FC Union Berlin
Gründung: 20.01.1966
Mitglieder: 37.360
Mehr Infos auf der Vereinsseite

1. FC Union Berlin
Gründung: 20.01.1966
Mitglieder: 37.360


Mehr Infos auf der Vereinsseite

Stadion a. d. Alten Försterei

Zuschauer: 22.012
Gästekapazität: 2.500
Stehplätze: 18.395 (Anteil: 83.5%)


Mehr Infos im Stadion-Guide