News

Bildquelle: nummer1-fussballreisen.com

Behörden und DFB genehmigen Pyro-Show 3.597 vom 09.02.2020, 14:06 Uhr


Hintergründe der legalen Pyro-Aktion des Hamburger SV

vom 09.02.2020, 14:06 Uhr

Die Fans des Hamburger SV haben beim Heimspiel gegen den Karlsruher SC (2:0) zum ersten Mal in Deutschland legal Pyrotechnik abgebrannt. Die zuständigen Behörden und letztlich der DFB haben dem HSV dafür eine Ausnahmegenehmigung erteilt. So wurden im Innenraum zehn Rauchtöpfe abgebrannt, während im Unterrang der Nordtribüne eine Choreo gezeigt wurde. 

Hamburg zündet zuhause gegen Karlsruhe legale Pyrotechnik | Bildquelle www.nordtribüne-hamburg.de

Wir beantworten alle Fragen zur legalen Pyro-Show der HSV-Fans: 

Wie lautet das Fazit der HSV-Verantwortlichen? Wird es erneut eine genehmigte Pyro-Aktion geben? 
Die HSV-Verantwortlichen bewerten das erste kontrollierte und genehmigte Abbrennen von Pyrotechnik positiv. Die Ultras hielten sich an die getroffenen Abmachungen und brannten die Rauchtöpfe unter den Augen von Pyrofachleuten und der Feuerwehr kontrolliert ab. HSV-Vorstandsboss Bernd Hoffmann sagte zwar, dass es sich um "einen ersten gut Schritt" handle - allerdings bleibt es abzuwarten, ob es weitere genehmigte Pyro-Aktionen geben wird. Fraglich ist, ob andere Vereine ähnliche Vorstöße wagen und ob der DFB überhaupt weitere geplante Aktionen genehmigen wird. 

Ankündigung der legalen Pyro-Aktion im Volksparkstadion | Bildquelle www.nordtribüne-hamburg.de

Wieso beteiligten sich die HSV-Ultras an der Aktion? 
Nachdem die Debatte um eine mögliche Legalisierung von Pyrotechnik 2011 abrupt (durch den DFB) beendet wurde, wollen die HSV-Ultras nun neue Wege gehen. Durch den neuen Ansatz wollen sie einen Stein ins Rollen bringen und dem DFB aufzeigen, dass Pyrotechnik Teil der deutschen Fankultur ist. In einem Statement vor der Aktion heißt es weiterhin: "Wir sind uns bewusst, dass diese geplante und genehmigte Aktion keine neuen Maßstäbe in Sachen Pyrotechnik in Fußballstadien setzen wird. Weder die eingesetzte Menge noch die Art des Einsatzes sind in irgendeiner Form revolutionär. Es geht hier um mehr, viel mehr. Es geht darum, dem Sicherheitswahn des DFB sowie der Kriminalisierung seitens deutscher Behörden und Medien entgegenzuwirken. Es geht darum, sich nicht vom korrupten und intransparenten Verband das Fandasein diktieren zu lassen, sich nicht unterdrücken zu lassen, sondern aufzustehen und sich für etwas einzusetzen, bevor es zu spät ist. Bevor die nächste chinesische Gastmannschaft am Ligabetrieb teilnimmt, der Videobeweis an einem Montag, Dienstag oder Mittwoch das gesamte Spiel bestimmt und wir nur noch auf Knopfdruck singen und klatschen sollen." 

Das gesamte Statement der Castaways Ultras: 

Statement der Castaways Ultras | Bildquelle www.nordtribüne-hamburg.de

Was sagt das Fan-Bündnis ProFans zu dem Testversuch? 
Sig Zelt vom Bündnis ProFans sieht die genehmigte Pyro-Aktion eher skeptisch. Er glaube nicht, dass so der Frieden mit den aktiven Fans wieder hergestellt werden könne. Darüber hinaus fehle bei so einer Pyro-Show jegliches Überraschungsmoment. Das Fan-Bündnis befürchtet weiterhin, dass die Aktion vom Verband als Alibi benutzt wird: dieser könnte nun sagen, dass sie sich jetzt soweit herausgelehnt und so eine Aktion ermöglicht haben und die Fans immer noch nicht zufrieden seien.

---

Rauchtöpfe und Bengalos der Kategorie T1 können ganzjährig völlig legal von Personen ab 18 Jahren erworben werden. Ein Auswahl des aktuellen Angebots findet ihr hier

Bildquelle Titelbild: nummer1-fussballreisen.com

Kommentare (Kommentar schreiben)

Kommentar schreiben

Bild anhängen

Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen
Mehr zum Thema
Hamburger SV
Gründung: 29.09.1887
Mitglieder: 87.931
Mehr Infos auf der Vereinsseite

Hamburger SV
Gründung: 29.09.1887
Mitglieder: 87.931


Mehr Infos auf der Vereinsseite

Volksparkstadion

Zuschauer: 57.000
Gästekapazität: 5.400
Stehplätze: 12.000 (Anteil: 21%)


Mehr Infos im Stadion-Guide