News

Bildquelle: Imago/osnapix

Konsequente Handlung nach Ausgliederung 1.830 vom 05.04.2018, 11:36 Uhr


Ultras Deviants stellen Unterstützung endgültig ein

vom 05.04.2018, 11:36 Uhr

Die Preußen Münster Ultra-Gruppe "Deviants Ultras" stellt alle Aktivitäten als Konsequenz der Ausgliederung nun Endgültig ein, das gab die Gruppe heute in einer Stellungnahme auf ihrer Webseite bekannt. Nach der Ausgliederung des Vereins in eine Kapitalgesellschaft und dem gescheiterten Versuch das zu verhindern, schreibt die Gruppe heute auf ihrer Webseite, niemals die "SC Preußen Münster GmbH & Co KgaA" im Stadion unterstützen zu können.

"Wir wollen und werden kein Teil dieses Fußballs sein! Wir geben unsere Antwort mit schwerem Herzen aber voller Überzeugung. Ultra ist für uns nicht ohne Vereinsliebe denkbar, genauso wenig wie es die Liebe zu einem Spekulationsobjekt ist." heißt es in der Stellungnahme. 

Pro e.V.-Choreo der Deviants | Bildquelle deviants-ultras.org

Die Ultra-Gruppe forderte vor der außerordentlichen Mitgliederversammlung mit vielen Aktionen und Choreographien auf, die Ausgliederung abzulehnen. So fertigten die Anhänger extra für die letzten Spiele Banner mit der Aufschrift "Eine Kurve - eine Stimme. Eingetragener Verein" sowohl für Heim-, als auch für Auswärtsspiele an. Trotz aller Aktivitäten und Aufklärungen bejahte die große Mehrheit der SC Preußen Münster Mitglieder die Ausgliederung auf der Versammlung am 14. Januar 2018. Die Deviants Ultras ziehen daraus nun ihre Konsequenzen. Die Deviants Ultras gründeten sich 2009 und galten als Nachfolger der  Brigade Monasteria. 

Eingetragener Verein | Bildquelle DEVIANTS Ultras - deviants-ultras.org

Stellungnahme im ganzen Nachlesen: Deviants Ultras / www.deviants-ultras.org

Bildquelle Titelbild: Imago/osnapix

Kommentare (Kommentar schreiben)

Kommentar schreiben

Bild anhängen