News


Fanverein vor Insolvenz gerettet vom 31.12.2017, 13:39 Uhr


Austria Salzburg beendet Sanierungsverfahren

vom 31.12.2017, 13:39 Uhr

Der Fanverein Austria Salzburg wurde erfolgreich saniert. Der finanziell angeschlagene Verein hat heute bekannt gegeben, dass die letzte fällige Rate in Höhe von 70.000€ an die Gläubiger überwiesen wurde und somit das Sanierungsverfahren beendet wurde. Damit steht der Weg für eine völlige Sanierung des einzig wahren Salzburger Vereins frei. 

Nachdem Red Bull den Verein im April 2005 übernommen und die Vereinsfarben, den Name und das Logo geändert hat, haben die Ultràgruppen und aktiven Fans den Verein Austria Salzburg neu gegründet. Nach einigen Startschwierigkeiten wurde im Stadtteil Maxglan eine feste Spielstätte für die wahre Austria gefunden. 

Den Spielbeginn nahm die Austria in der untersten Spielklasse (der 7. österreichischen Liga) auf. Besonders dabei war, dass die Austria in Dörfern mit weniger als 1.000 Einwohnern auswärts mit mehr als 1.000 Fans begleitet wurde. Schritt für Schritt arbeitete sich die Austria von Aufstieg zu Aufstieg und spielte 2010 sogar in der 3. Liga. Als die Austria auf die zweite Mannschaft von Red Bull Salzburg traf, zeigte die Austria ihr wahres Potential. Während das Marketingprodukt von Dieter Mateschitz heute (Saison 2017/18) einen Zuschauerschnitt von 7.279 hat, brachte die Austria auswärts mehr als 8.000 Fans mit.

Austria Wien Pyroshow - Quelle: die-verdammten.at

Mit dem selbst erarbeiteten sportlichen Erfolg kamen jedoch die Probleme, die der Profifußball mit sich bringt. Um die Lizenz für die 2. Bundesliga zu bekommen, benötigt der Verein eine Tribüne mit mindestens 1.000 Sitzplätzen sowie ein fernsehtaugliches Flutlicht. Um die Kosten des Stadions in Höhe von 1 Millionen Euro zu stämmen, haben die Fans den Fond "Eine Heimat für die Austria" (auch Fussballmafia.de spendete) gegründet. Durch zahlreiche Aktionen wurde Geld gesammelt und mit Hilfe von Stadt, Fans und Sponsoren ein zweitligataugliches Stadion errichtet.

Der Aufstieg im Jahre 2015 - also 10 Jahre nach der Gründung - in die 2. Liga stellte jedoch nur ein kurzes Intermezzo im Profifußball dar. Seitdem ist die finanzielle Situation immer noch angespannt. Heute spielt die Austria in der 4. österreichischen Liga. Die Geschichte von Austria Salzburg hat jedoch eindrucksvoll bewiesen, was Tradition und emotionale Verbundenheit bedeuten und was Fans gemeinsam leisten können. Heute wurde ein wichtiger Meilenstein zur völligen finanziellen Gesundung der Austria gesetzt.

In Salzburg nur die Austria! 


Kommentare (Kommentar schreiben)
Reinhold Salzburg am 01.01.2018 21:53 Uhr:
A Spendenquittung zu seha wäre mo gonz nett
Fussballmafia.de antwortete am 03.01.2018 15:16 Uhr:
kein Problem:

Stefan Rapid am 22.01.2018 19:43 Uhr:
Gratulation!
Weiterkämpfen!
Großen Respekt für die Treue und das Engagement der Fans!

Kommentar schreiben

Bild anhängen